Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
11 August 2022, 12:38

Belarus wird eigenen Hafen im Nordwesten Russlands bauen

MINSK, 11. August (BelTA) – Belarus hat beschlossen, eine Hafenanlage im Nordwesten Russlands zu bauen. Das sagte Premierminister Roman Golowtschenko vor Journalisten im Anschluss an das heutige Treffen mit dem Staatsoberhaupt zum Bau von Häfen für den Export belarussischer Waren.

„Wir wissen, dass wir große Waren- und Gütermengen umschlagen müssen. Dies gilt für alle Arten von Fracht: Mineraldünger, Holzfracht, Roll-on-Roll-off-Fracht und Containerfracht“, sagte Roman Golowtschenko. „Daher wurden dem Präsidenten mehrere Optionen zur Weiterentwicklung der eigenen Einrichtungen vorgestellt. Eine der Optionen wurde genehmigt, in Kürze soll das Bauvorhaben umgesetzt werden. Wir wollen im Nordwesten Russlands einen Hafen errichten.“

Gleichzeitig hat der Premierminister zu Ort, Dauer und Kosten des Projekts noch keine Einzelheiten bekannt gegeben. Er versprach jedoch den Baubeginn bis Jahresende.

Was weitere Standorte betrifft, so werden diese Optionen im Hinblick auf ihre wirtschaftliche Durchführbarkeit und die erforderlichen Investitionen weiter geprüft werden. „Sie erfordern größere Investitionen in die Infrastruktur, daher muss man sehr genau darauf schauen, wie die Wirtschaft davon belastet wird“, sagte Golowtschenko.

Belarus arbeitet inzwischen mit neun russischen Häfen auf verschiedenen Meeren zusammen. Außerdem gelten für Belarus Sondertarife, die auch für Russland von Vorteil sind. „Wenn wir im letzten Jahr null Komma ein Zehntel unseres Volumens über russische Häfen transportiert haben, so haben wir jetzt in sechs Monaten etwa zwei Millionen Tonnen Ladungen über russische Häfen umgeschlagen. Davon profitieren auch russische Gütertransportunternehmen. Deshalb bewegen wir uns weiter in diese Richtung“, fügte der Regierungschef hinzu.

Wie berichtet, hielt das Staatsoberhaupt am 11. August eine Sitzung zur Schaffung von Hafenkapazitäten für den Export belarussischer Waren ab. Nach Ansicht des Präsidenten hat Belarus jetzt eine gute Chance, eine eigene Hafeninfrastruktur zu schaffen. „Das ist etwas, wovon wir schon lange geträumt haben. Die Russische Föderation hat uns auf allen Ebenen Türen geöffnet. Zumindest gibt es keine Hindernisse seitens des russischen Präsidenten, mit dem ich über diese Fragen verhandelt habe, es gibt eine außergewöhnliche Unterstützung“, sagte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus