Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 26 Juni 2022
Minsk heiter +20°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
11 August 2020, 18:20

Belarusbank und UBS Switzerland AG finanzieren Kauf von Elektrozügen im Wert von über 90 Mio. Euro

Archivfoto
Archivfoto

MOSKAU, 11. August (BelTA) – Belarusbank und UBS Switzerland AG werden den Kauf von Elektrozügen Stadler im Wert von über 90 Mio. Euro für die Belarussische Eisenbahn finanzieren. Das gab der Pressedienst der belarussischen Bank der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die erste Ausnutzung des Kredits gemäß dem Bankenabkommen war am 11. August. Die Mittel in Höhe von mehr als 15 Mio. Euro sind unter anderem für die Bezahlung der ersten Partie von Rohkarosserien der Züge bestimmt, deren Endmontage in „Stadler Minsk“ durchgeführt wird.

Das Unternehmen hat bereits mit der Produktion von zehn fünfteiligen FLIRT-Zügen für die Belarussische Eisenbahn begonnen. Die Inbetriebnahme des ersten neuen elektrischen Zuges für interregionale Bahnlinien ist für Juli 2021 geplant.

Die Kreditmittel werden von der Schweizer Bank im Rahmen der Versicherungsdeckung der Schweizerischen Exportrisikoversicherungsorganisation (SERV) gewährt.

„Stadler Minsk“ ist ein Unternehmen des Schweizer Konzerns Stadler und ein ansässiges Unternehmen der Freien Wirtschaftszone „Minsk“. Das Werk befindet sich in der Stadt Fanipol. Dort werden die fortschrittlichen Technologien zur Herstellung von ein- und zweistöckigen elektrischen und dieselelektrischen Zügen, Straßenbahnen und der U-Bahn eingesetzt. Die Fabrik produziert und liefert Produkte in die GUS-Länder, nach Europa und Lateinamerika.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus