Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussisch-britisches Businessforum in Minsk geplant

Wirtschaft 22.11.2019 | 18:18
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 22. November (BelTA) – Es ist geplant, das belarussisch-britische Businessforum in Minsk durchzuführen. Diese Vereinbarung wurde im Anschluss an das Treffen des Leiters des Nationalen Marketingzentrums des Außenministeriums, Waleri Sadocho, mit der Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafterin Großbritanniens und Nordirlands in der Republik Belarus, Jacqueline Perkins, erzielt. Das gab das Nationale Marketingzentrum der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Beim Treffen wurden Fragen der Kooperation in Handel, Wirtschaft und Investitionen besprochen. Es wurden Möglichkeiten des Nationalen Marketingzentrums zur Ankurbelung der bilateralen Zusammenarbeit präsentiert. Die Seiten wollen statistische Angaben sowie Handels- und Investitionsvorschläge austauschen.

Jacqueline Perkins lenkte ein besondere Aufmerksamkeit auf das Portal Export.by, mit dessen Hilfe britische Unternehmen Partner in Belarus finden, sowie auf Informationsressourcen, die die Angaben über die Beschaffungen belarussischer Betriebe und Organisationen enthalten. Sie bemerkte, im Zusammenhang mit Brexit sei Großbritannien an der Ankurbelung des Außenhandels außerhalb der EU interessiert.

Großbritannien ist nach Russland, der Ukraine und China mit mehr als 4% der belarussischen Exporte der viertgrößte Außenhandelspartner von Belarus.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk