Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 6 April 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
26 Februar 2020, 09:36

Belneftechim: Belarus kann über $61 Mio. Entschädigung von Russland für verunreinigtes Öl erhalten

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 26. Februar (BelTA) – Belarus kann mehr als $61 Mio. Entschädigung von der Russischen Föderation für verunreinigtes Öl erhalten. Das gab der Sprecher des Ölkonzerns „Belneftechim“, Alexander Tischtschenko, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

„Laut Protokoll haben wir 563 Tsd. Tonnen verunreinigtes Öl, das von der Raffinerie Mosyr verarbeitet worden ist. Die Höhe der Entschädigung wird ausgehend von $15 pro Barrel berechnet - unter Verwendung der gleichen Technologie wie bei den anderen Nachbarn, denen die russische Seite gezahlt hat. So kann Belarus die Entschädigung in Höhe von über $61 Mio. bekommen“, bemerkte Alexander Tischtschenko.

Wie früher der Vizevorsitzende des Ölkonzerns „Belneftechim“, Wladimir Sisow, berichtete, unterzeichnete Belarus das Protokoll über die Entschädigung wegen verunreinigtem Öl mit der Russischen Föderation. Es rechnet mit einer Ausgleichung von $15 je Barrel.

Wie bereits berichtet, kündigte das staatliche Ölunternehmen Belneftechim am 19. April 2019 an, dass sich die Qualität des russischen Urals-Öls in der Pipeline der OAO „Gomeltransneft Drushba“ drastisch verschlechtert hat. Der Gehalt an Organochlorverbindungen im Öl hat die Grenzwerte um ein Dutzend Mal überschritten. Die beiden Ölraffinerien – Mosyr und OAO „Naftan“ – mussten ihre Auslastung reduzieren und Verluste hinnehmen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus