Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 8 Mai 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
03 Mai 2021, 18:50

Betriebe von „Bellesbumprom“ steigerten Export von Produkten um rund 20%

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 3. Mai (BelTA) – Die Betriebe des Holzverarbeitungskonzerns „Bellesbumprom“ haben den Export von Produkten um rund 20% im ersten Quartal 2021 vergrößert. Das gab der Pressedienst des Konzerns der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2021 lieferten die Unternehmen des Konzerns Produkte für $176,4 Mio. ins Ausland, das sind 19,9% mehr als im Januar/März 2020.

„Die Exportlieferungen wuchsen sowohl ins Nah- als auch ins Fernausland. Die GUS-Länder erhielten Waren im Wert von $83,3 Mio., das sind 14,5% mehr als im Vorjahr. Ins Fernausland wurden Produkte im Wert von $93,1 Mio. exportiert, was einem Anstieg von 25,1% entspricht“, erzählte der Konzern.

Russland (über 32%), Polen (16%) und China (11,5%) nehmen traditionell die führenden Positionen in der Geographie der Lieferungen ein. Insgesamt wurden die Produkte von „Bellesbumprom“ im Januar-März in 38 Länder exportiert.

Den größten Anteil in der Warenstruktur der Exporte nehmen die Produkte der Tiefverarbeitung ein, in denen die größte Wertschöpfung gebildet wird. Dies sind Holzplatten, Möbel, Zellstoff, Sperrholz, Papier und Pappe. Bei all diesen Gütern gab es einen Anstieg der Lieferungen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus