Projekte
Services
Staatsorgane
Mittwoch, 8 April 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
19 Februar 2020, 19:46

Bezirk Partisanski der Stadt Minsk und georgisches Poti wollen Kooperation entwickeln

MINSK, 19. Februar (BelTA) – Das Kooperationsabkommen zwischen der Verwaltung des Bezirks Partisanski der Stadt Minsk und der Stadtverwaltung von Poti (Georgien) wurde heute im Anschluss an die Sitzung der zwischenstaatlichen belarussisch-georgischen Kommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit signiert, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Die Unterschriften unter das Dokument setzten der Leiter der Verwaltung des Bezirks Partisanski der Stadt Minsk Waleri Woronizki und der Bürgermeister von Poti Gocha Kurdgelia.

Es wurde das Memorandum über die Zusammenarbeit und technische Unterstützung zwischen der Minsker Untergrundbahn und dem Transportunternehmen Tiflis unterzeichnet.

Der stellvertretende Premier von Belarus, Wladimir Dwornik, fasste Ergebnisse der Sitzung der zwischenstaatlichen Kommission zusammen und sagte, dass das Potenzial zwischen den beiden Ländern noch nicht ausgeschöpft ist. „Wir müssen die Beziehungen in allen Bereichen ausbauen: nicht nur im humanitären Bereich, der für die Entwicklung des Landes wichtig ist, sondern auch im Wirtschaftsbereich“, sagte er.

Die Ministerin für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung Georgiens Natela Turnava bemerkte, die Seiten hätten heute verschiedene Themen auf den Gebieten Wirtschaft, Energie, Verkehrswesen, Tourismus, Gesundheit, Kultur, Bildung und Innovationen erörtert. Ihrer Meinung nach hätten die Beziehungen zwischen den Ländern in den letzten Jahren ein hohes Niveau erreicht. Georgien betrachte Belarus als einen wichtigen und zuverlässigen Partner und strebe danach, die bilaterale Zusammenarbeit weiter zu vertiefen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus