Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +10°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
29 Juli 2022, 16:28

BMZ hat neue Partner im Nahen Osten, in Asien und Afrika

GOMEL, 29. Juli (BelTA) – BMZ hat neue Partner im Nahen Osten, in Asien und Afrika. Das gab der BMZ-Generaldirektor Dmitri Kortschik bei einem Treffen mit Mitarbeitern des Elektrostahlwerks Nr. 1 bekannt, erfuhr die BELTA beim Unternehmen.

Wie Dmitri Kortschik berichtet, wird es derzeit an der Logistik und anderen Aspekten gearbeitet. Außerdem zeichnet sich es ein zuversichtlicher Trend ab, dass die Verschmelzungsmengen monatlich zunehmen. Es gibt alle Gründe, diese Dynamik auch für den August vorauszusagen. "Während wir im Mai 104 Tausend Tonnen Stahl verschmolzen haben, waren es im Juni 146 Tausend Tonnen. Im Juli und August wollen wir diese Zahlen erhöhen", sagte er.

Auch bei den Exporten verzeichnet das Unternehmen einen positiven Trend. "Unser Exportvolumen nimmt zu. Im Großen und Ganzen arbeiten wir mit Profit, ohne dass wir zusätzliche Kreditmittel in Anspruch nehmen. Wir kaufen Rohstoffe ein, bezahlen Energie, zahlen Gehälter und Zuschüsse: alles aus unseren eigenen Mitteln", betonte der Generaldirektor.

Beim Treffen wurde auch das Thema der sozialen Sicherheit für die BMZ-Belegschaft angesprochen. "Im August gab es eine Nachfrage nach Erholungsaufenthalten für Kinder. Wir haben beschlossen, zusätzliche Gutscheine zu kaufen. Und vor dem Hockeyklub „Metallurg“ steht die Aufgabe, den Salej-Pokal zu gewinnen", sagte Dmitri Kortschik zusammenfassend.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus