Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Cui Qiming: China hält die Umsetzung von gemeinsamen Bauprojekten in Belarus für einen Erfolg

Wirtschaft 06.12.2019 | 09:35
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 6. Dezember (BelTA) - China hält die Umsetzung von gemeinsamen Bauprojekten in Belarus für einen Erfolg. Darauf wies Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter Chinas in Belarus, Cui Qiming, beim feierlichen Abschluss der zweiten Bauetappe der Sozialwohnungen in Belarus.

Der Diplomat sagte, dass das Projekt laut Vereinbarungen auf der Gipfelsebene verwirklicht wird. „Es wurde in sechs belarussischen Gebieten und Stadt Minsk mit technisch-wirtschaftlicher Hilfe Chinas umgesetzt. Die Bauarbeiten begannen im August 2016 und endeten im Dezember 2019. Insgesamt wurden 38 Häuser mit 3286 Sozialwohnungen mit einer Gesamtfläche von 200 Tsd. Quadratmetern gebaut. Somit werden die Wohnverhältnisse der sozial schwachen Bevölkerungsschichten verbessert“, betonte der Botschafter.

„Zurzeit bereiten wir uns auf die dritte Bauetappe vor. Es werden 20 Häuser und 1166 Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 66 Tsd. Quadratmetern in sechs belarussischen Gebieten gebaut. Die Bauarbeiten starten 2020. Die Umsetzung dieser Bauprojekte spiegelt in vollem Maße die Freundschaft des chinesischen und belarussischen Volkes wider sowie fördert sozialwirtschaftliche Entwicklung des Landes“, so Cui Qiming.

Der Botschafter bemerkte, dass China und Belarus gute Freunde sind. „In diesem Jahr haben sich chinesischer Staatschef, Xi Jinping, und belarussischer Präsident, Alexander Lukaschenko, zweimal getroffen, was von einem hohen Niveau der Beziehungen zwischen Staaten zeugt. In den letzten Jahren wird die chinesisch-belarussische facettenreiche strategische Zusammenarbeit ausgebaut. Sie fußt auf gegenseitigem Vertrauen, Kooperation und beiderseitigen Vorteilen“, unterstrich er.

Cui Qiming machte auf die gemeinsame Arbeit bei der Umsetzung der Initaitive „Ein Gürtel und eine Straße“ aufmerksam. Er führte einige erfolgreiche Kooperationsbeispiele an: „Mit technisch-wirtschaftlicher Unterstützung Chinas wurde ein Studentenwohnheim, therapeutisches Gebäude des Minsker zentralen Kreiskrankenhauses gebaut. Man hat die Projekte „Elektrifizierung des Chinesisch-belarussischen Industrieparks“, „Errichtung eines Wohnkomplexes auf dem Territorium von „Great Stone“ abgeschlossen. Man baut ein Chinesisch-belarussisches Zentrum für Zusammenarbeit bei wissenschaftlich-technischen Errungenschaften“.

Zu den wichtigen gemeinsamen Projekten gehören die Errichtung des Nationalen Fußballstadions und der internationalen Schwimmhalle. Der Botschafter gab sich zuversichtlich, dass die erfolgreiche Umsetzung von diesen Projekten einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der strategischen Partnerschaft zwischen Staaten leistet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk