Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 7 Dezember 2021
Minsk unbeständig -9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
13 Oktober 2021, 11:45

EAWK: Die EAWU-Länder sind von der globalen Energiekrise nicht betroffen

MOSKAU, 13. Oktober (BelTA) - Die globale Energiekrise hat die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) nicht betroffen, gab heute bei einem Briefing Ija Malkina, Sprecherin der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK), bekannt.

" Zwischen allen EAWU-Mitgliedsstaaten wurden bilaterale zwischenstaatliche Abkommen abgeschlossen, die eine klare Preissteuerung und die Mengen der Energieressourcen regeln. Außerdem wird binnen der EAWU von zuständigen Behörden den Umfang der zwischenstaatlichen Lieferungen von Gas, Erdöl und Erdölerzeugnissen, die zur vollständigen Deckung des Energiebedarfs ihrer Staaten erforderlich sind, jährlich vereinbart. Dementsprechend wurden im Jahr 2020 die Liefermengen für Gas, Öl und Ölprodukte für 2021 vereinbart", sagte Ija Malkina.

"In dieser Hinsicht sind die EAWU-Länder nicht von der Energiekrise betroffen. In den Mitgliedsstaaten wird es ein ununterbrochener nachhaltiger Betrieb aller Wirtschaftssektoren gesichert", so die EAWK-Sprecherin.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus