Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 24 September 2021
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
13 September 2021, 12:37

EAWK-Rat behandelt Entwurf eines Abkommens über Navigationssiegel zu Frachtverolgung im EAWU-Gebiet

Ija Malkina. Foto vom Facebook-Account
Ija Malkina. Foto vom Facebook-Account

MINSK, 13. September (BelTA) - Am 14. September findet eine Sitzung des Rates der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK) statt, an der die stellvertretenden Premierminister der Eurasischen Wirtschaftsunion teilnehmen. 32 Themen stehen auf der Tagesordnung, berichtet die EAWK-Sprecherin Ija Malkina auf ihrer Facebook-Seite.

"Bei der Kommission liegt der Entwurf eines Abkommens über den Einsatz von Navi-Verschlüssen zur Frachtverfolgung binnen der EAWU vor. In Zukunft lässt der Einsatz von elektronischen Navigationssiegeln die verschiedenen Formen der staatlichen Kontrolle über dem Waren- und Güterverkehr binnen des EAWU-Gebiets nach Drittländern minimieren und den legalen Warenverkehr in der Union sicherstellen. In allen EAWU-Ländern sind bereits nationale Betreiber von Verfolgungssystemen ausgewählt. Das Zusammenwirken der Betreiber soll in einem gesonderten Abkommen geregelt werden“, sagte Ija Malkina.

Auf der Tagesordnung stehen auch die Fragen über die Besteuerung im Rahmen des gegenseitigen elektronischen Handels mit Gütern des persönlichen Bedarfs, Finanzierung der industriellen Zusammenarbeit in der EAWU sowie die allgemeinen Grundsätze und Konzepte zur Gewährleistung der Ernährungssicherheit. "Bei der Kommission liegen zur Besprechung und Prüfung die folgenden Themen vor: die technischen EAWU-Vorschriften "Über die Sicherheit von Hochspannungsausrüstungen", "Über die Sicherheit von Produkten, die für den Zivilschutz und Schutz vor Naturkatastrophen und von Menschen verursachten Notfällen bestimmt sind" sowie Änderungen in einigen bestehenden technischen Vorschriften. Der EAWK-Rat wird über die Anwendung der mobilen App "Reisen ohne COVID-19" in den EAWU-Ländern sowie über Änderungen von Bewertungsmethoden der Wettbewerbssituation und des Verfahrens zur Behandlung von Verstößen gegen die gemeinsamen Wettbewerbsregeln auf grenzüberschreitenden Märkten beraten“, sagte die EAWK-Vertreterin.

Es wird dann ein Bericht über die Ergebnisse der Umsetzung des Freihandelsabkommens zwischen der EAWU und Vietnam vorgelegt. "Man hat auch vor, Entwürfe für Dokumente zu prüfen, die dem Eurasischen Zwischenstaatlichen Rat und dem Obersten Eurasischen Wirtschaftsrat vorgelegt werden sollen", so Ija Malkina.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus