Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
24 November 2021, 12:36

EAWK-Rat berät über Fahrplan für ungehinderten Warenverkehr in der EAWU

Ija Malkina. Foto aus eigenem Facebook-Account
Ija Malkina. Foto aus eigenem Facebook-Account

MOSKAU, 24. November (BelTA) – Der Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK-Rat) soll einen Fahrplan prüfen, mit dem Bedingungen für einen freien Warenverkehr in der Eurasischen Wirtschaftsunion geschaffen werden. Der Rat tagt am 2. Dezember in Moskau. Daran nehmen stellvertretende Premierminister der Mitgliedsstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion teil. Das Treffen findet im Rahmen des Eurasischen Kongresses statt, der von der Eurasischen Entwicklungsbank organisiert wird, sagte die offizielle Vertreterin der Eurasischen Wirtschaftskommission, Ija Malkina, heute vor Journalisten.

„Auf der Tagesordnung des EAWK-Rates stehen Fahrpläne für den Ausbau der Zusammenarbeit in der zivilen Luftfahrtindustrie und für die Sicherstellung eines freien Warenverkehrs in der EAWU“, sagte Malkina. „Außerdem sollen Änderungen des Verfahrens zur Prüfung von Anträgen auf Verletzung der allgemeinen Wettbewerbsregeln auf grenzüberschreitenden Märkten erörtert werden. Darüber hinaus wird den Vizepremiers ein Veranstaltungsprogramm für das 10-jährige Bestehen der EAWK im Jahr 2022 vorgestellt.“

Der Eurasische Kongress befasst sich in diesem Jahr mit der zunehmenden Rolle von Unternehmen, Entwicklungsinstitutionen und öffentlich-privater Partnerschaften bei der Erschließung des EAWU-Potenzials, mit wichtigen zwischenstaatlichen Infrastrukturprojekten in den Bereichen Verkehr und Logistik, Wasser- und Energiekomplex, Ernährungssicherheit, Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung, grüne Finanzierung, ESG-Projekte und die digitale Transformation.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus