Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 29 März 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
21 Februar 2020, 19:49

EAWU-Länder wollen Mechanismen zur Beseitigung von Handelsbarrieren stärken

MOSKAU, 21. Februar (BelTA) – Die Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion wollen Mechanismen zur Beseitigung von Barrieren im gegenseitigen Handel verbessern. Das sagte Minister für technische Regulierung der EAWK, Wiktor Nasarenko, heute vor Journalisten.

In Moskau ist heute der Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission unter dem Vorsitz des stellvertretenden Ministerpräsidenten von Belarus Igor Petrischenko zu einer Sitzung zusammengekommen.

„Die Diskussion über die Verbesserung von Mechanismen zur Beseitigung von Handelsbarrieren ist im Gange“, sagte Wiktor Nasarenko. Seiner Meinung nach fordern die EAWU-Staatschefs vom EAWK-Rat, dem EAWK-Kollegium und nationalen Regierungen, ungerechtfertigte Handelsverbote und -beschränkungen zu beseitigen.

„Die Mitglieder des EAWK-Rates haben heute ernsthaft diskutiert, wie man die Methoden verbessern kann und wie es möglich ist, in jeder Sitzung ein, zwei oder drei spezifische Themen zu behandeln“, sagte Wiktor Nasarenko. „Wir wollen, dass unsere Aufsichtsstrukturen im Rahmen der Gesetzgebung arbeiten, so dass alle Maßnahmen zur Begrenzung des gegenseitigen Handels gerechtfertigt sind und dass sie im Rahmen der Dokumente, die uns heute vorliegen und an denen wir arbeiten, vorgenommen werden".

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus