Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 12 Juli 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
01 Juni 2020, 18:22

EBWE erweitert Kreditlinie für belarussische Klein- und Mittelunternehmen

MINSK, 1. Juni (BelTA) – Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) wird der BNB-Bank bis zu 10 Millionen BYN für die Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie bereitstellen, teilte die EBWE-Pressestelle mit.

„Indem die EBWE der BNB-Bank die Finanzierung in Landeswährung gewährt, will sie die Risiken minimieren, die für die Kreditnehmer im Zusammenhang mit der Kursschwankungen entstehen können“, hieß es aus der Bank.

Die BNB-Bank ist seit 2011 ein Kunde der EBWE und war einer der ersten in Belarus, der Kredite in Landeswährung anbot. Das neue Darlehen wird auch dazu beitragen, die Liquidität der BNB-Bank zu sichern und ihre Position als führender Kreditgeber für KMU zu stärken.

Die EBWE geht davon aus, dass in den nächsten zwei Jahren ihre Gesamtinvestitionen in Höhe von bis zu 21 Milliarden Euro zur Unterstützung von Unternehmen eingesetzt werden und ihnen helfen werden, sich von der Coronavirus-Pandemie zu erholen. Teil dieser Bemühungen ist ein Nachhaltigkeitsprogramm, das für bestehende Kunden entwickelt wurde und ihnen sofortige Unterstützung durch kurzfristiges Betriebskapital, Liquiditätsbereitstellung und Risikoumstrukturierung bietet.

Seit ihrer Gründung in Belarus im Jahr 1992 hat die EBWE fast 2,9 Milliarden EUR in 134 Projekte investiert, die in verschiedenen Wirtschaftssektoren des Landes durchgeführt wurden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus