Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

EBWE stellt neuen Rekord für Investitionen in der belarussischen Wirtschaft auf

Wirtschaft 13.01.2020 | 13:05
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. Januar (BelTA) – Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) hat einen neuen Rekord für Investitionen in der belarussischen Wirtschaft aufgestellt. Das gab der Pressedienst der EBWE der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Im Jahr 2019 stellte die EBWE einen neuen Rekord in Belarus auf. Die Bank investierte über $433 Mio. (390 Mio. Euro) in 24 Projekte im privaten und öffentlichen Sektor und erreichte das beispiellose jährliche Investitionsniveau in der Geschichte des Landes. Die EBWE zog auch syndizierte Kredite in Höhe von 40 Mio. Euro heran und mobilisierte erhebliche Zuschussmittel“, so der Pressedienst.

Die Tätigkeit der Bank war großangelegt und allseitig und umfasste sowohl sehr große als auch relativ kleine Darlehen.

Das größte Finanzierungsprojekt war ein staatliches Darlehen von 126 Mio. Euro für die Modernisierung von 12 Brücken in Belarus. Mehr als 300 Tsd. Einwohner solcher Städte wie Klezk, Ljuban, Fanipol, Baranowitschi, Berjosa, Shlobin und Schklow werden die modernisierten Kläranlagen als Ergebnis der Investition der Bank in Höhe von 26,8 Millionen Euro nutzen können. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser wird den Bewohnern von 80 Ortschaften in der Region Witebsk durch das EBWE-Darlehen von 15,5 Mio. Euro für den regionalen Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetrieb ermöglicht.

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung setzte im Jahr 2019 ihre Arbeit mit Finanzinstituten zur Erweiterung der Kreditvergabe für kleine und mittlere Unternehmen sowie zur Förderung der Entwicklung des internationalen Handels fort. „Die Kreditlinie für die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen in Nationalwährung, die der Priorbank und Bank Dabrabyt bereitgestellt wurde, hilft inländischen kleinen Unternehmen Risiken zu vermeiden, die mit dem Wechselkurs verbunden sind, sowie längere Rückzahlungsfristen als die auf dem Markt verfügbaren zu gewährleisten“, so die EBWE.

Die EBWE ist eine multilaterale Bank, die die Entwicklung des Privatsektors und die unternehmerische Initiative fördert. Die Aktionäre der Bank sind 69 Länder sowie die Europäische Union und die Europäische Investitionsbank. Die EBWE ist der größte institutionelle Investor in der belarussischen Wirtschaft. Seit Beginn ihrer Tätigkeit in Belarus im Jahr 1992 hat die EBWE fast 2,9 Mrd. Euro in 130 Projekte in verschiedenen Wirtschaftssektoren investiert.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk