Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 8 Mai 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
03 Mai 2021, 19:47

Entwicklungsbank verzeichnet Rekord bei finanzieller Exportunterstützung in Q1

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 3. Mai (BelTA) – Die Entwicklungsbank hat den Rekord bei der finanziellen Exportunterstützung im ersten Quartal 2021 verzeichnet. Das gab die Bank der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Die Entwicklungsbank hat ihre finanzielle Unterstützung für belarussische Exporte im Jahr 2021 weiter erhöht. Im ersten Quartal betrug der Gesamtbetrag der von der Bank gewährten Exportkredite auf Bruttobasis Br384,2 Mio. im Gleichwert, die Wachstumsrate betrug 178% zum Januar-März 2020. Nach dem Stand vom 1. April belief sich das Exportkreditportfolio der Entwicklungsbank auf Br632,2 Mio. im Gleichwert“, so die Bank.

Im Gesamtvolumen der Exportkredite, die von der Entwicklungsbank im ersten Quartal gewährt wurden, entfielen 22,3% auf Metallwalzprodukte, 18,6% - auf Automobilausrüstung und -komponenten, 17,8% - auf Motor- und Traktorausrüstung und -komponenten, 5,9% - auf Farben und Lackwaren. Zu den neuen Arten von finanzierten Exportgütern gehören Textilprodukte und Desinfektionsmittel.

In der geographischen Aufteilung der von der Entwicklungsbank eingeräumten Exportkredite sind die führenden Positionen von Russland - 56,2%, Litauen - 18,2%, Kasachstan - 5,7% besetzt. Die Unterstützung für belarussische Exporte in die Ukraine, nach Polen, in die Mongolei und nach Singapur wurde ausgebaut. Insbesondere stiegen die Kredite für den Export von belarussischen Bauleistungen für den Bau von Schulen und Kindergärten in den Regionen Kaluga und Woronesh in Russland.

Als Ergebnis der Zusammenarbeit mit der panafrikanischen Eastern and Southern African Trade and Development Bank (TDB) wurden im ersten Quartal Lieferungen von Sämaschinen von „Lidagroprommasch“, Mähdrescher von „Gomselmasch“ und LKWs von MAZ in die afrikanische Region finanziert.

Zu den neuen Märkten gehört Usbekistan, wohin belarussische Produkte mit finanzieller Unterstützung sowohl durch direkte als auch durch Interbank-Exportkredite geliefert werden. Die Entwicklungsbank schloss ein direktes Exportdarlehen zur Finanzierung von Lieferungen von Traktoren, die von MTZ für den usbekischen Markt hergestellt wurden, sowie einzelne Darlehensverträge mit den usbekischen Banken „Asaka“ und „Kapitalbank“ zur Finanzierung von Lieferungen von in Belarus hergestellten kommerziellen Ausrüstungen und Maschinen des Minsker Automobilwerks MAZ ab.

„Im Jahr 2021 wird die Entwicklungsbank ihr Exportkreditportfolio weiter aktiv erhöhen und diversifizieren“, unterstrich die Bank.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus