Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Exporte touristischer Dienstleistungen in Minsk im Januar-September um 13,6% gewachsen

Wirtschaft 28.11.2018 | 10:23
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 28. November (BelTA) - Exporte touristischer Dienstleistungen in Minsk im Januar-September um 13,6% auf $91,7 Mio. gegenüber 2017 gewachsen. Das teilte Vizeleiterin der Hauptverwaltung für Sport und Tourismus des Exekutivkomitees der Stadt Minsk, Swetlana Demeschko.

Seit der Einfühung der visafreien Ordnung kommen mehr Touristen aus der EU und Asien. Nach Angaben des Staalichen Grenzschutzkomitees kommen die meisten visafreien Touristen über den Nationalflughafen Minsk aus Deutschland, Polen und Italien. Insgesamt nutzten diese Möglichkeit 176 Tsd. Ausländer aus über 70 Staaten.

Über 700 Organisationen erweisen touristische Dienstleistungen in der Hauptstadt. Tourismusmöglichkeiten der Stadt wurden in diesem Jahr auf internationalen Messen in Tallinn, Berlin, während der Tage der Stadt Minsk in Tiflis, Budapest, Sankt Petersburg, beim Gipfel der Bürgermeister der touristischen Städte entlang „Des Gürtels und der Straße“ in Zhengzhou, auf China International Import Expo in Shanghai präsentiert.

Seit 2017 gilt in Belarus ein visafreier 5-Tage-Aufenthalt bei der Einreise durch den Nationalflughafen Minsk für die Bürger von 80 Staaten. In diesem Jahr wurde der visafreie Aufenthalt auf 30 Kalendertage verlängert. Für die Einreise sind erforderlich: Pass, Geldmittel in Höhe von mind. 2 Basisgrößen pro Tag (Eine Basisgröße beträgt zur Zeit Br24,5), Krankenversicherung in Höhe von mind. 10.000 Euro.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk