Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 30 Oktober 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
16 Oktober 2020, 15:34

Finanzministerium von Belarus bestätigt Erhalt von $500 Mio. aus EFSR-Mitteln

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 16. Oktober (BelTA) – Die Kreditmittel des Eurasischen Fonds für Stabilisierung und Entwicklung (EFSR) in Höhe von $500 Mio. sind in den Haushalt von Belarus eingeflossen. Das gab der Pressedienst des Finanzministeriums einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

„Am 12. Oktober wurde das Abkommen über die Bereitstellung des Finanzkredits aus den Mitteln des Eurasischen Fonds für Stabilisierung und Entwicklung für die Unterstützung des Haushalts von Belarus unter Bedingungen der COVID-19-Pandemie zwischen der Republik Belarus und der Eurasischen Entwicklungsbank abgeschlossen. Der Kredit in Höhe von $500 Mio. wird für 10 Jahre in einer Tranche bereitgestellt. Der volle Betrag des Darlehens ging am 16. Oktober in den Staatshaushalt ein“, informierte das Finanzministerium.

Wie früher der Pressedienst der EDB erläuterte, werden die Mittel für bis zu 10 Jahre mit einer tilgungsfreien Zeit von bis zu 5 Jahren zu einem variablen Zinssatz (definiert als die durchschnittliche Rendite russischer Eurobonds in US-Dollar für die Dauer von 7 Jahren) gewährt.

Das russische Finanzministerium berichtete auch, dass Belarus zusätzlich zu den EFSR-Mitteln ein Darlehen von $1 Mrd. von Russland erhalten wird. Es wird in zwei Tranchen bereitgestellt: $500 Mio. - im Jahr 2020 und $500 Mio. - im Jahr 2021.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus