Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
23 November 2021, 14:46

FWZ Minsk: Ansässige Unternehmen investieren Br237,7 Mio. in Anlagevermögen

MINSK, 23. November (BelTA) – Ansässige Unternehmen der Freien Wirtschaftszone Minsk haben in der Zeitperiode Januar bis September Br237,7 Mio. in das Anlagevermögen investiert. Das waren 58% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie ein FWZ-Sprecher gegenüber BelTA mitteilte.

„Die Freie Wirtschaftszone Minsk bietet ihren Standortunternehmen Vorzugsbedingungen an, was sich als wirksam erwiesen hat. Heute sind in der Wirtschaftszone 112 Unternehmen tätig. Investitionen kommen nicht nur aus Belarus, sondern auch aus anderen Regionen und Staaten: Russland, Deutschland, Italien, Großbritannien, Schweden, Schweiz, Estland, China“, hieß es. „Dass die Freie Wirtschaftszone Minsk gute Leistungen zeigt, bestätigen auch die jüngsten Statistiken. In den letzten neun Monaten wurden hier Investitionen in Höhe von Br237,7 Mio. in das Anlagevermögen angezogen.“

Im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Jahres 2020 sind die Erlöse aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen um 46,3 % (auf Br4,871 Mrd.) gestiegen. Das Produktionsvolumen vergrößerte sich um 54,4% (Br4,708 Mrd.) und die Steuereinnahmen für den Haushalt und in die außerbudgetären Fonds sind um 23,7% (Br351,7 Mio.) gestiegen.

Die ansässigen Unternehmen der FWZ Minsk exportierten in den 9 Monaten Produkte im Wert von $1388,8 Mio. Die wichtigsten Märkte waren Russland, die Ukraine, Moldawien, Kasachstan, Polen, Litauen, China, die Niederlande und die Tschechische Republik.

Die FWZ Minsk wurde 1998 gegründet. Während seines Bestehens hat es sich zu einem führenden Industriezentrum entwickelt, das Investitionen im Wert von über 2 Milliarden Dollar angezogen, den Export von Produkten im Wert von über 12 Milliarden Dollar gefördert und über 26 Tausend neue Arbeitsplätze geschaffen hat. Auf dem Territorium der FWZ Minsk wurden 45 moderne Werke gebaut und rekonstruiert sowie die notwendige technische Infrastruktur geschaffen. Die wichtigsten Industriezweige, in denen die FEZ-Unternehmen tätig sind, sind Maschinenbau, Metallverarbeitung, Automobilbau, Herstellung von Baumaterialien, Elektronik und Druckindustrie.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus