Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
18 Oktober 2021, 11:11

Gewinne von BMZ belaufen sich auf $170 Millionen

MINSK, 18. Oktober (BelTA) - Die Gewinne des Belarussischen Stahlwerks (BMZ) haben sich seit Jahresbeginn auf $170 Millionen belaufen, sagte der BMZ-Generaldirektor Dmitrij Kortschik am 17. Oktober bei einer Sendung des STV-Senders.

Dmitrij Kortschik erzählte, dass der BMZ im August dieses Jahres einen Rekordumsatz von 180 Millionen US-Dollar innerhalb eines Monats erzielt habe. Dabei handelt es sich um einen Nettogewinn von etwa 170 Millionen US-Dollar für neun Monate, was eine Rentabilität und Abnahme der Kreditverbindlichkeiten bedeute.

Gleichzeitig stellte der Generaldirektor fest, dass 2020 ein sehr schwieriges Jahr für das Unternehmen war. Die Schwierigkeiten hängen mit der Coronavirus-Pandemie und dem Lockdown in der Europäischen Union zusammen. "Sowohl die Finanzströme als auch die Aufträge waren stark beeinträchtigt. Wir mussten den Arbeitsplan anpassen. Dank der gesamten Belegschaft des Belarussischen Stahlwerks, ihrer Professionalität und ihrem Verständnis für diese schwierige Situation haben wir dieses Jahr überlebt", sagte Dmitrij Kortschik. Was die Sanktionen betrifft, sei das Unternehmen dank Bemühungen von bestimmten BMZ-Kunden nicht von den Sanktionen betroffen worden.

Der BMZ setzt das Projektes "Umfassende Rekonstruktion der Staubrückgewinnungsanlage (DRU-3)" weiter. Um das Projekt abzuschließen, ist der Lichtbogenofen Nr. 3 (DSP-3) seit dem 5. Oktober abgeschaltet. Wie der Generaldirektor erklärte, soll durch das Projekt die Umweltsituation sowohl im Werk selbst als auch in der Region verbessern. "Das Projekt ist relevant, wenn man bedenkt, dass die Europäische Union erwägt, in Zukunft Umweltabgaben speziell für Hersteller von metallurgischen Produkten einzuführen", sagte Dmitrij Kortschik.

Der BMZ ist ein Hightech-Unternehmen der Stahlindustrie. Der Aufbau der Gesellschaft umfasst Stahlerzeugung, Walzen, Rohrherstellung, Eisenwaren und Infrastruktur, die alle in eine technologische Kette vernetzt sind. Jedes Jahr exportiert der BMZ über 80 % seiner Produkte.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus