Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 12 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +24°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
20 Juni 2022, 18:14

Golowtschenko: Belarus und Russland werden viel mehr Unionsprogramme für Integration schaffen

MINSK, 20. Juni (BelTA) – Belarus und Russland werden neue Programme für Integration schaffen. Das erklärte der belarussische Premierminister Roman Golowtschenko beim Treffen mit dem Vorsitzenden der russischen Regierung Michail Mischustin.

„Wir haben eine sehr umfangreiche bilaterale Agenda. Es ist notwendig, angesichts der beispiellosen Sanktionen dringende Fragen der wirtschaftlichen Unterstützung zu lösen. In Wirklichkeit handelt es sich um einen Wirtschaftskrieg, der gegen Belarus und Russland geführt wird. In weniger als vier Monaten haben die Regierungen unserer Länder auf nationaler Ebene viel getan, um die Folgen dieses Drucks zu minimieren, gemeinsame Maßnahmen zur Entwicklung von importsubstituierenden Produkten zu vereinbaren, die Volkswirtschaften an die veränderten äußeren Bedingungen anzupassen, den Verbrauchermarkt zu sättigen, eine neue Logistik zu schaffen und umfassende Maßnahmen zur Unterstützung aller Branchen zu ergreifen. Zweifelsohne sind 28 Unionsprogramme eine große Hilfe. Ich denke, dass es in naher Zukunft mehr davon geben wird, wir arbeiten daran“, sagte Roman Golowtschenko.

Nach seinen Angaben gibt es regelmäßige Kontakte zwischen den Regierungen der beiden Länder. Beim Ministerrat des Unionsstaates wurde eine hochrangige Gruppe eingerichtet. „Ihre Arbeit zielt darauf ab, Problemfragen im bilateralen Handel umgehend zu lösen. Jetzt rücken die Koordinierung und die gegenseitige Unterstützung bei der Bewältigung von Krisenphänomenen in den Vordergrund“, so der Premierminister.

„Derzeit haben die Regierungsstellen von Belarus und Russland eine Reihe von Vorschlägen für die Entscheidungsfindung auf der Ebene der Regierungschefs vorbereitet. In einigen Bereichen arbeiten wir langsamer, als wir es uns wünschen. Ich denke, dass wir heute eine Reihe dieser Fragen erörtern und die entsprechenden Entscheidungen treffen werden. Ich bin zuversichtlich, dass wir einen Konsens finden werden. Die gegenwärtige Situation erfordert ein schnelles und entschlossenes Handeln“, betonte der belarussische Regierungschef.

Im Jahr 2021 belief sich der Handelsumsatz zwischen Belarus und Russland auf $40,1 Mrd., was einem Anstieg von 35% gegenüber 2020 entsprach. Die belarussischen Ausfuhren nach Russland beliefen sich auf $16,4 Mrd. und stiegen damit um 24,6 %.

Am 1. Januar 2022 wurden in Russland 113 belarussische Handelsunternehmen registriert.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus