Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 30 November 2022
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
27 September 2022, 16:24

Golowtschenko: Es wird 3,8% BIP-Wachstum von Belarus für 2023 erwartet

Roman Golowtschenko
Roman Golowtschenko

MINSK, 27. September (BelTA) - Das BIP-Wachstum in Belarus soll im Jahr 2023 3,8 % betragen. Das gab Premierminister Roman Golowtschenko auf einer Sitzung des Präsidiums des Ministerrats bekannt, wie die BELTA berichtet.

Das Präsidium des Ministerrats hat heute die Prognoseentwürfe für das Jahr 2023 vorgelegt erhalten, die die wichtigsten Parameter der sozioökonomischen Entwicklungsprognose, Hauptrichtlinien der Geld- und Kreditpolitik, den Staatshaushalt und die Änderungen des Steuergesetzbuches umfassen. Mit diesem Unterlagenpaket wird der Kurs des Landes für das kommende Jahr festgelegt", betonte Roman Golowtschenko.

"Die Arbeiten laufen bereits seit mehreren Monaten. Die konzeptionellen Ansätze wurden auf der Grundlage der Anweisungen des Staatsoberhauptes und als proaktive Antwort auf die aktuellen Herausforderungen erarbeitet. Die sozioökonomische Entwicklungsprognose für das nächste Jahr basiert auf dem Ziel, die im Fünfjahresprogramm für sozioökonomische Entwicklung festgelegten Parameter des Wirtschaftswachstums zu erreichen, trotz des beispiellosen Sanktionsdrucks, an den sich die Wirtschaft fast angepasst hat. Für das Jahr 2023 erwartet man ein Wirtschaftswachstum von 103,8 %.

Die Aufgabe ist nicht einfach, insbesondere inmitten der Sanktionen, zerrütteten Wirtschaftsbeziehungen, der Gleichgewichtsstörungen und einer andauernden noch nicht abgeschlossenen Umstrukturierung der Märkte. Man braucht systemweite Anstrengungen", betonte der Premierminister.

Was die Industrieproduktion betrifft, so dürfte ein Anstieg um 2,4 % dafür sorgen, dass die Industrieproduktion ihren höchsten Stand seit 10 Jahren erreichen wird.

"Im Hinblick auf die geplante Erhöhung der Investitionen auf 20 % des BIP sollte alles zugeordnet werden: Projekte, Zuständige, Finanzierungsquellen. Alle Investitionsprojekte, die zur Umsetzung geplant sind, sollen bis Jahresende in ein Online-Überwachungssystem digitalisiert werden", fügte der Regierungschef hinzu.

In den Prognoseentwürfen ist ein System von Leistungsindikatoren niedergeschrieben, anhand dessen die Leistung der Führungskräfte auf allen Ebenen bewertet werden soll. Für die Regierung und die Nationalbank gehören zu diesen Indikatoren das BIP-Wachstum, real verfügbare persönliche Einkommen und Anlageinvestitionen, Waren- und Dienstleistungen-Exporte sowie der Verbraucherpreisindex.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus