Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 5 Oktober 2022
Minsk bedeckt +11°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
27 Juli 2022, 12:11

Golowtschenko: Es wird beabsichtigt, die Lieferungen in weit entfernte Länder zu erhöhen

MINSK, 27. Juli (BelTA) – Es wird beabsichtigt, die Lieferungen in weit entfernte Länder zu erhöhen. Das hat heute der belarussische Premierminister Roman Golowtschenko angekündigt.

"Die große Aufmerksamkeit für das Thema Exporte ins Fernausland ist auf die Notwendigkeit zurückzuführen, unsere Position auf den Märkten befreundeter Länder zu stärken. Die faktische Einstellung und Einschränkung der Lieferungen unserer Waren auf die westlichen und ukrainischen Märkte stellt vor uns eine Aufgabe, die Exportströme in Höhe von mindestens $16 Mrd. neu auszurichten. Die Erfüllung dieser Aufgabe liegt direkt daran, dass ein stabiles Funktionieren der Wirtschaft und des Wohlergehens der Bürger gesichert werden muss", so Roman Golowtschenko.

In Anbetracht der bestehenden Vereinbarungen wird geplant, dass ein erheblicher Teil der Exporte auf die Märkte anderer Staaten, einschließlich des strategischen Partners Russland, umgeleitet wird. Von Januar bis Mai stiegen die Ausfuhren in die Russische Föderation um 17,3 %. "Andere wichtige Exportrichtungen sind die Länder des fernen Auslands, die größtenteils freundlich zu Belarus sind. In erster Linie sind das China, Indien, Vietnam, Indonesien und ganz allgemein die asiatische Region und der Nahe Osten", so der Premierminister.

"Das Volumen der belarussischen Exporte ins weit entfernte Länder ist nach den letzten fünf Monaten immer noch recht bescheiden. Heute sollten wir die aktuelle Situation und die Ergebnisse der Arbeit des Außenministeriums, der Industrie und der ausländischen Institutionen in diesem Bereich gründlich und umfassend überprüfen", betonte Roman Golowtschenko.

Er wies darauf hin, dass alle Aufgaben schon festgelegt seien. Eine umfassende Strategie der Zusammenarbeit mit den Ländern des fernen Bogens, Pläne für die Interaktion zwischen Botschaften und Industrien sind beschlossen. Der Ministerrat hat seinen Beschluss zur Exportleistung und wesentlichen Vereinfachung der Konzepte für die Exportkredite gefasst und unterzeichnet. "Es wurden Maßnahmen zur finanziellen Unterstützung der Exporteure ergriffen; die Aufgaben gestellt, die zu erfüllen gelten", so der Regierungschef.

"Die verstärkte Zusammenarbeit mit dem Ausland ist die oberste Priorität für die Führungskräfte auf allen Ebenen und in allen Bereichen. Es wird die Erfüllung extrem hart verlangt", so Roman Golowtschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus