Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
22 September 2022, 13:00

Golowtschenko gibt Einzelheiten über Einrichtung eines Analogons von IP „Great Stone“ bekannt

KASAN, 22. September (BelTA) - Der belarussische Premierminister Roman Golowtschenko hat Einzelheiten über die Einrichtung eines analogen Industrieparks wie der IP „Great Stone“ in der Nähe von Baranowitschi bekannt gegeben.

"Das ist ein Projekt, das wir in Belarus beharrlich fördern. Jetzt sind wir dabei, Daten zu sammeln, um den geeigneten Rechtsrahmen dafür zu schaffen", sagte Roman Golowtschenko. „Tatarstan ist in dieser Angelegenheit weit gegangen: Wir haben bei unserem Besuch im vorigen Jahr darauf aufmerksam gemacht. Tatsächlich haben wir diese Idee sogar irgendwo aufgegriffen.“

Der belarussische Premierminister erläuterte das Hauptziel dieses Projekts: "Wir haben ein großes Bedürfnis, die kleinen und mittleren Unternehmen einzubeziehen, sie in die Produktionsketten zu integrieren. Wir müssen eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte herstellen. Selbst Dinge, die in großen Fließbändern nicht gefragt sind, können in anderen Branchen Verwendung finden.“

"Deshalb befassen wir uns jetzt mit einem solchen Pilotprojekt in Baranowitschi. Ich kann es noch nicht genau sagen, aber höchstwahrscheinlich werden wir dort mit der Umsetzung beginnen. Er mag vom Volumen her nicht so groß sein, aber wir haben den Standort gewählt, weil er über die entsprechenden Menschenressourcen und sehr günstige Verkehrsverbindungen verfügt: Straßen, Eisenbahn. Wir besprechen mit Tatarstan die Möglichkeit, eine Verwaltungsgesellschaft, die Erfahrungen mit solchen Industriezonen mit Sonderregelung hat, zu gewinnen. Und das ist unter anderem ein kommerzielles Projekt. Um es richtig zu entwickeln, sollte es nicht von Beamten, sondern von Menschen mit Erfahrung in diesem Bereich durchgeführt werden. Und der Staat wird seinerseits die gesamte Unterstützung in Form von Kapitalinvestitionen bereitstellen. Auch darüber haben wir gestern gesprochen. Höchstwahrscheinlich wird eines der Unternehmen aus Tatarstan, das über entsprechende Erfahrungen verfügt, an der Umsetzung eines solchen Projekts in Belarus beteiligt sein", so Roman Golowtschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus