Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 12 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
01 März 2021, 17:19

„Gomselmasch“ liefert erstes Muster des Mähdreschers GS-812 für Sojaernte nach Argentinien

Foto: Gomselmasch
Foto: Gomselmasch

MINSK, 1. März (BelTA) – Der Landmaschinenhersteller „Gomselmasch“ wird das erste Muster des Mähdreschers GS-812 für Sojaernte 2021 nach Argentinien liefern. Das gab der Betrieb der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

In Argentinien wird große Aufmerksamkeit auf den Sojaanbau gelenkt, die auf dem Binnen- und Außenmarkt gefragt ist. „Argentinien liefert Sojaschrot in viele Länder der Welt für die Fütterung von Schweinen, Geflügel und Rindern. Wir planen, unsere Produktpalette zu erweitern und werden bereits 2021 das erste Muster des Mähdreschers GS-812 mit Schneidwerk für die Sojaernte auf den argentinischen Markt liefern“, präzisierte „Gomselmasch“.

Zwei Futtervollerntemaschinen FS-80 werden für die Filiale von „Gomselmasch“ in Argentinien versandt.

Insgesamt sollen in diesem Jahr 10 Futtervollerntemaschinen (FS-80 und FS-8060) für Landmaschinenhersteller Lateinamerikas geliefert werden.

„Gomselmasch“ nahm die fruchtbare Zusammenarbeit mit Argentinien vor 14 Jahren auf.

Die Holding „Gomselmasch“ ist einer der größten Hersteller von Landmaschinen, einer der Weltmarktführer von Mähdreschern und anderen komplexen Landmaschinen. Die Mähdrescher „Palesse“ arbeiten auf den Feldern Russlands, der Ukraine, Kasachstans, Tschechiens, der Slowakei, Rumäniens, Bulgariens, Argentiniens, Brasiliens, Chinas, Südkoreas, der Baltischen Staaten u.a. Das Unternehmen verfügt über ein breites warenführendes Netz, eine Reihe von gemeinsamen Betrieben und Montagebetrieben. Am 15. Oktober 2020 feierte den Betrieb 90 Jahre.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus