Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
08 September 2022, 14:26

Gouverneur Tschibis: Umschlag belarussischer Güter in Murmansk könnte sich wirtschaftlich rentieren

MINSK, 8. September (BelTA) – Wenn Belarus die Hafenkapazitäten des Gebiets Murmansk für den Umschlag eigener Güter in Anspruch nehmen wird, könnte sich das als Projekt wirtschaftlich rentieren. Das sagte Gouverneur des Gebiets Murmansk Andrej Tschibis bei den Gesprächen mit dem belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko.

„In der Tat schlagen wir heute eine neue Seite in der Geschichte unserer Zusammenarbeit auf. Murmansk war unter den ersten Regionen des modernen Russlands, die ein Abkommen mit Belarus geschlossen hat. Unsere Leute erinnern sich auch an Ihren Besuch. Wir haben in der Tat alle Möglichkeiten, unsere Beziehungen weiter zu pflegen und sie mit neuen Inhalten zu füllen. Ich bin Ihnen sehr dankbar für die Entscheidung, die Sie heute zur Logistik getroffen haben“, sagte der Gouverneur.

Das Hafen-Projekt wurde von allen Parteien bis ins Detail durchgearbeitet. „Ich bin mir sicher, dass alle wirtschaftlichen Fragen wie Lieferkosten erfolgreich gelöst werden können. Wir arbeiten sowohl mit der Russischen Bahn als auch mit der Regierung eng zusammen. Hier haben wir volles Verständnis und Unterstützung“, versicherte Andrej Tschibis.

„Alexander Lukaschenko sieht in Murmansk eine wichtige Logistik-Säule für den Bau eines Hafens, wo Belarus seine Düngemittel umschlagen kann. Das ist ein großer und wichtiger Schritt für uns. Wir haben es im Vorfeld vorbereitet und Fachleute konsultiert“, sagte der Gouverneur nach der Sitzung vor Journalisten.

Wie berichtet wird Belarus einen Teil seiner Exporte über die Häfen von Murmansk umleiten. Dieses Thema stand im Mittelpunkt des Treffens zwischen Alexander Lukaschenko und dem Gouverneur von Murmansk. „Unter den gegenwärtigen Bedingungen ist es eine strategische Aufgabe, einige belarussische Exportladungen, vor allem die von Kalidüngemitteln, über Ihre Häfen umzuleiten. Und nicht nur Kalidünger. Ähnliche Projekte setzen wir im Großraum Sankt Petersburg um“, sagte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus