Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 30 Oktober 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
15 Oktober 2020, 18:39

„Great Stone“ und Park BUSS werden im Bereich Anziehung von Investitionen zusammenarbeiten

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 15. Oktober (BelTA) – Der Chinesisch-Belarussische Industriepark „Great Stone“ und der schweizerische Industriepark BUSS werden im Bereich gegenseitige Anziehung von Investitionen zusammenarbeiten. Darum ging es während des Besuchs des Leiters des Industrieparks BUSS Hermann Beyeler im Industriepark „Great Stone“. Das gab der Pressedienst des Chinesisch-Belarussischen Industrieparks der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Great Stone“ und BUSS werden gemeinsame Veranstaltungen organisieren und Kontakte zwischen den ansässigen Unternehmen aufnehmen.

„Wir verfügen über große Erfahrungen und sind bereit, sie zu teilen. Unsere Partner, und das ist nicht nur die Schweizer Wirtschaft, sondern auch Unternehmen aus Deutschland, Österreich und Liechtenstein sind daran interessiert, ihr Geschäft in den EAWU-Ländern auszubauen. Wir haben die Möglichkeiten des Industrieparks „Great Stone“ eingehend untersucht und sind bereit, diese Informationen an interessierte Unternehmen weiterzugeben“, teilte Hermann Beyeler mit.

Der Industriepark „Great Stone“ stellte fest, dass die Zusammenarbeit mit BUSS den ansässigen Unternehmen des Chinesisch-Belarussischen Parks die Möglichkeit bietet, in hoch entwickelte Märkte einzutreten.

Der Chinesisch-Belarussische Industriepark „Great Stone“ ist eine 25 km nördlich von Minsk gelegene Wirtschaftszone, wo für die Standortunternehmen besondere Steuerbedingungen gelten. Hier sind Unternehmen aus 14 Ländern registriert. Ihre Schwerpunkte liegen in den Branchen Maschinenbau, Elektronik, Telekommunikationen, Biotechnologien, Pharmaindustrie, neue Stoffe, Logistik, E-Handel, Big Data.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus