Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
01 Dezember 2020, 13:58

Handelsvolumen zwischen Belarus und Karelien wuchs um über 60% im Januar/September

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 1. Dezember (BelTA) – Das Handelsvolumen zwischen Belarus und Karelien ist um mehr als 60% im Januar/September gestiegen. Das gab der Pressedienst des Forstministeriums im Anschluss an die Sitzung der Arbeitsgruppe für Zusammenarbeit der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Das Handelsvolumen zwischen Belarus und Karelien vergrößerte sich im Januar/September um 62,7% auf $21,8 Mio. gegenüber dem ähnlichen Zeitraum 2019. Der Export stieg um das 2,4-fache auf $17,8 Mio. Der Import schrumpfte um 32,8% auf $4 Mio.“, erzählte der Pressedienst.

Der Minister für Forstwirtschaft Witali Droshsha, der zum Bevollmächtigten für die Zusammenarbeit mit Karelien ernannt wurde, bemerkte während der Sitzung, dass sich die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen dynamisch entwickeln. Dabei gibt es ein wesentliches Potenzial für den Aufbau der Zusammenarbeit in einer Reihe von Richtungen, darunter im Agrarsektor und in der Industrie. „Es ist erfreulich, dass wir von einer Zusammenarbeit nur im Handels- und Wirtschaftsbereich zu einer Zusammenarbeit im Investitionsbereich übergegangen sind. Ein markantes Beispiel ist das Projekt zur Schaffung und Erweiterung der Montageproduktion von Forstmaschinen Amkodor-Onego in Petrosawodsk“, bemerkte der Forstminister.

Witali Droshsha wies auf konkrete Ergebnisse der Tätigkeit der Arbeitsgruppe hin. Nach dem Besuch des Zellstoff-und Papierkombinats Kondopoga im vergangenen Jahr nahmen die Lieferungen von Zellstoff aus Belarus nach Karelien um das 15-fache zu.

Laut Forstministerkann kann der Bereich von gemeinsamen Interessen viel breiter sein. Das sind Gesundheitswesen, Tourismus, wissenschaftliche Tätigkeit und Bildung.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus