Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
29 Oktober 2021, 16:29

Haushaltsdefizit von Belarus liegt bei Br1,1 Mrd. in Januar-September

MINSK, 29. Oktober (BelTA) – Das Haushaltsdefizit von Belarus hat in den Monaten Januar bis September laufenden Jahres Br1,1 Mrd. erreicht. Das gab das Finanzministerium von Belarus der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Einnahmen des Staatshaushalts lagen bei Br19,7 Mrd. bzw. 81,6% des Jahresplans.

MWSt-Einnahmen summierten sich in diesem Zeitraum auf Br10,8 Mrd. bzw. 76,7% des Plans. Gewinnsteuereinnahmen erreichten Br3 Mrd. bzw. 82,6% des Jahresplans. Bei Verbrauchersteuereinnahmen machte dieser Betrag Br2,6 Mrd. (77,6%) aus. Die Außenwirtschaftseinnahmen beliefen sich auf Br3,7 Mrd. (90,6%).

Ausgaben des Staatshaushalts machten Br20,8 Mrd. (69%) aus.

Gesamtstaatliche Ausgaben erreichten Br8,5 Mrd. (64,3%). Die nationale Wirtschaft wurde mit Br4,7 Mrd. (68%) gefördert. Für den sozialen Bereich (Sozialpolitik, Bildung, Gesundheitswesen, Sport, Kultur und Medien) wurden Br15,2 Mrd. (73,3%) ausgegeben.

Der Haushaltsüberschuss der staatlichen Verwaltungsorgane machte im besagten Zeitraum Br0,2 Mrd. aus. Die Einnahmen beliefen sich auf Br46,5 Mrd. (78,6%), die Ausgaben im Verwaltungssektor lagen bei Br46,3 Mrd. (71,2%).

Der Haushaltsüberschuss des Sozialschutzfonds betrug Br0,3 Mrd. (Einnahmen – Br14,3 Mrd., Ausgaben – Br14 Mrd.).

Steuer- und Abgabenrückstände beliefen sich zum 1. Oktober 2021 auf Br180,1 Mio.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus