Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
11 Januar 2021, 11:00

Industriepark „Great Stone“ will im Jahr 2021 rund 17 ansässige Unternehmen heranziehen

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 11. Januar (BelTA) – Der Industriepark „Great Stone“ will im Jahr 2021 rund 17 ansässige Unternehmen heranziehen. Das sagte der Leiter der Verwaltung des Chinesisch-Belarussischen Industrieparks „Great Stone“, Alexander Jaroschenko, im Interview mit einem Programm bei Belarus 1, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

„Ende des Jahres (2021 – Anm. BelTA) möchte ich ein Interview geben, dass wir 85 ansässige Unternehmen wie geplant haben. Diese Aufgabe ist nicht einfach. Wir müssen etwa 17 ansässige Unternehmen anlocken. Es gibt Erarbeitungen dafür“, erzählte Alexander Jaroschenko.

Es wurde im Jahr 2020 geplant, 20 ansässige Unternehmen anzulocken, tatsächlich kamen 13 Projekte in den Park. „Aber gleichzeitig möchte ich anmerken, dass die Projekte sehr gut sind. Einige davon sind wirklich strategisch für uns“, betonte der Verwaltungschef von „Great Stone“. Als Beispiel nannte er ein Projekt zur Schaffung eines multimodalen Eisenbahnterminals mit Beteiligung Deutschlands, Chinas, Belarus und der Schweiz, dessen Bau in diesem Jahr beginnen wird.

Im Jahr 2021, als die zweite Phase der Entwicklung des Parks beginnt, ist auch der Bau eines zweiten Wohnkomplexes mit 173 Wohnungen und eines zweiten Umspannwerks geplant.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus