Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 26 Juni 2022
Minsk heiter +20°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
12 Mai 2022, 17:09

Integration und Zusammenarbeit mit Russland sind wichtiges Element im Kampf gegen Sanktionen

MINSK, 12. Mai (BelTA) – Integration und Zusammenarbeit im Unionsstaat sind ein wichtiges Element im Kampf gegen den Sanktionsdruck. Das erklärte der belarussische Premierminister Roman Golowtschenko beim heutigen Treffen mit dem Gouverneur der Region Chabarowsk Michail Degtjarew.

„Es ist der richtige Zeitpunkt für Ihren Besuch. Der Westen übt einen starken Druck auf unsere Staaten aus. Wir betrachten die Kooperation und Integration im Rahmen des Unionsstaates als ein wichtiges Element, um diesem Druck entgegenzuwirken. Alles, was wir in diesem Zusammenhang tun, dient der Wahrung unserer gemeinsamen wirtschaftlichen Interessen, unserer gemeinsamen Grundwerte und Prioritäten. Die Zusammenarbeit mit russischen Regionen ist eines der Kernelemente unserer Außenpolitik“, sagte Roman Golowtschenko.

Er betonte, dass auf allen Ebenen rasche Entscheidungen getroffen werden müssen, auch um die ausfallenden Lieferungen zu ersetzen. „Wir sollten uns gegenseitig unterstützen und alle Maßnahmen ergreifen, damit die Industrie, der agroindustrielle Komplex und andere Wirtschaftszweige stabil und ausgewogen funktionieren“, sagte der Premierminister.

Trotz geografischer Entfernung ist das Gebiet Chabarowsk ein wichtiger Handels- und Wirtschaftspartner für Belarus. „Der gegenseitige Handel zeigt eine positive Dynamik. Im Jahr 2021 hat sich der Handelsumsatz mehr als verdoppelt, im ersten Quartal dieses Jahres stieg er um das 2,5-fache. Aber wir sollten uns mit diesen Zahlen nicht zufrieden geben - unser Potenzial ist viel größer“, sagte Roman Golowtschenko.

Der Handelsumsatz zwischen Belarus und der Region Chabarowsk stieg im Jahr 2021 um das 2,1-fache auf $18,1 Mio. Auch die Exporte wuchsen um mehr als das Doppelte auf $17,9 Mio. Im vergangenen Jahr stiegen die Lieferungen von Konfitüren, Gelee, Marmelade, Frucht- und Nusspüree mit Zucker, Malz, Aluminiumstäben und -profilen sowie spezifischen Gütern (u.a. Kipper, Maschinen und Geräte). Darüber hinaus gehörten in den letzten Jahren Käse und Hüttenkäse, Butter, isolierte Drähte und Kabel, Armaturen, Befestigungen aus Nichtedelmetallen für Möbel, Türen sowie Konstruktionsteile aus Kunststoffen zu den wichtigsten Exportgütern. Bei den Einfuhren dominierten legierter Stahl, Maschinen, Ausrüstungen, Fahrzeuge, gefrorener Fisch und Arzneimittel.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus