Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 1 Februar 2023
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
30 November 2022, 10:08

Internationale Währungsreserven von Belarus belaufen sich bis Ende 2023 mindestens auf $ 6 Milliard

MINSK, 30. November (BelTA) - Die internationalen Währungsreserven von Belarus müssen sich bis zum Ende 2023 mindestens auf 6 Milliarden US-Dollar belaufen, wie es in den durch den Präsidialerlass genehmigten finanz- und kreditpolitischen Richtlinien für 2023 heißt, teilt die BELTA mit.

"Die Zusammenarbeit der Nationalbank und der Regierung der Republik Belarus zur Aufrechterhaltung des Niveaus der internationalen Reserven von Belarus wird fortgesetzt, was zur makroökonomischen Stabilität beitragen soll. Die internationalen Währungsreserven der Republik Belarus werden Ende 2023 voraussichtlich mindestens 6 Milliarden US-Dollar betragen", heißt es im Erlass.

Die Finanz- und Kreditpolitik soll sich im Jahr 2023 darauf konzentrieren, die am Verbraucherpreisindex gemessene Inflation auf 7-8 % zu senken (vergleichen Dezember 2023 mit Dezember 2022). Im Rahmen der Geldmengensteuerung soll die durchschnittliche breite Geldmenge um 12-16% (Dezember 2023 und Dezember 2022 im Vergleich) und die Rubelgeldbasis um 10-12% steigen.

Zur Wahrung der Finanzstabilität im Jahr 2023 werden Maßnahmen ergriffen, um Systemrisiken zu begrenzen und die nachhaltige Tätigkeit von Banken, Nichtbanken-Kredit- und Finanzinstitutionen, der offenen Aktiengesellschaft "Entwicklungsbank der Republik Belarus" und Nicht-Kredit-Finanzinstitututionen zu gewährleisten.

Die Politik der Nationalbank wird darauf abzielen, systemische Bedrohungen der Finanzstabilität zu bekämpfen und die Fähigkeit der Banken zu verbessern, die Wirtschaft bei ihrer strukturellen Transformation und der Anpassung der Institutionen an die neuen Funktionsbedingungen mit Krediten zu unterstützen.

Es wird in den Richtlinien hingewiesen, die Lage auf dem Devisenmarkt hat sich im Zeitraum April-September 2022 stabiliesiert. Die Nettowährungsnachfrage, die sich im Februar/März 2022 gegen die negativen Erwartungen der Wirtschaftsakteure gebildet hatte, wurde durch ein Nettoangebot an Devisen ersetzt, das zur Aufrechterhaltung der internationalen Währungsreserven beitrug, die sich am 1. Oktober auf 7,5 Mrd. US-Dollar beliefen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus