Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 30 Oktober 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
16 Oktober 2020, 13:50

Karankewitsch: Erster AKW-Energieblock zu 98% vorbereitet

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 16. Oktober (BelTA) – Erster Energieblock des Belarussischen Atomkraftwerkes ist zu 98% vorbereitet. Das teilte der Energieminister Wiktor Karankewitsch während des Forums für Entwicklung der Elektromobilität E-Mobility 2020.

„Die Bereitschaft des ersten AKW-Energieblocks liegt zurzeit bei 98%. Der Kernstoff ist schon in den Reaktor geladen, Hydrotests durchgeführt. Man schließt die Etappe der physischen Inbetriebnahme ab. Anfang November soll der erste Energieblock die ersten Kilowattstunden produzieren und damit das Energiesystem des Landes versorgen. Der Energieblock soll im ersten Quartal 2021 in Betrieb genommen werden“, sagte Wiktor Karankewitsch.

Bau- und Montagearbeiten beim zweiten Energieblock sind zu 75% erfüllt. Man überprüft die technologischen Anlagen. Der Block soll 2022 ans Netz gehen. „Auf solche Weise erhält Belarus bald eine wirtschaftlich profitable, ökologisch reine Energiequelle, deren Vorteile sowohl die Wirtschaft, als auch die Bevölkerung spüren. Der Elektrotransport wird dann zur Branche, die wir erfolgreich entwickeln können. Ich bin sicher, dass wir über gute Perspektiven und entsprechende Ansätze auf dem Gebiet verfügen“, erklärte der Minister.

Er hob auch hervor, dass die Inbetriebnahme des Belarussischen Atomkraftwerkes neue Möglichkeiten nicht nur für die Entwicklung des Elektrotransports eröffnet. „Dieses für das Land und die Energiebranche wichtigste Projekt wird einen synergetischen Effekt in den nächsten Jahrzehnten haben. Durch die Inbetriebnahme des Atomkraftwerkes können wird Erdgas in Höhe von 4,5 Mrd. m3 sparen, was die Energiesicherheit von Belarus erheblich stärkt. Die Treibhausgasemissionen sinken um über 7 Mio. t jährlich. Das verbessert die ökologische Lage im Land sowie mildert die weltweiten Folgen des Klimawandels ab“, bemerkte Wiktor Karankewitsch.

„Außerdem wird das AKW-Projekt zur Plattform für Einführung von modernsten Technologien in die Wirtschaft und Gründung von Innovationsproduktion. Das ist ein Übergang zu einer neuen technologischen Ordnung in Energiebranche zugunsten Umwelt und wettbewerbsfähiger Tarife“, fügte er hinzu.

Das Belarussische AKW ist ein Projekt zum Bau des Atomkraftwerkes vom Typ WWER-1200, das in der Nähe von Ostrowez (Gebiet Grodno) gemäß dem russischen Projekt AKW-2006 umgesetzt wird. Der Generalauftragnehmer des Baus des BelAKW ist Rosatom. Die Energieblöcke der Generation 3+ haben verbesserte technisch-wirtschaftliche Kennziffern. Ihr Hauptmerkmal ist eine einzigartige Kombination aus aktiven und passiven Sicherheitssystemen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus