Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
16 April 2024, 16:13

Mehr als 50 % der Energiequellen in Belarus werden mit lokalen Brennstoffen betrieben

MINSK, 16. April (BelTA) - Mehr als 50% der Energiequellen in Belarus nutzen lokale Brennstoffe. Dies erklärte Witali Krezki, stellvertretender Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Normung - Direktor der Abteilung für Energieeffizienz.

Witali Krezki stellte fest, dass von den 10,5 Tausend Energiequellen in Belarus mehr als 50% mit lokalen Brennstoffen arbeiten, während es im System der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft mehr als 70% sind. "Wir haben einige territoriale Einheiten im Land, in denen der Anteil der lokalen Energieressourcen mehr als 90% beträgt", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Normung.

Neben der Tatsache, dass importierte Brennstoffe im Lande ersetzt werden, trägt auch der Bau von Energiequellen mit einheimischen Brennstoffen zur Senkung der Kosten für die erzeugte Wärme bei. In den Anlagen, die im Jahr 2023 in Betrieb genommen wurden, sind die Kosten für die erzeugte Wärmeenergie beispielsweise um 20 Prozent niedriger.

"Am günstigsten ist der Indikator für Energieträger auf Torfbasis. An zweiter Stelle stehen Holzhackschnitzel. Darüber hinaus legt das Land großen Wert auf die Einbeziehung von Holzpellets in die Bilanz. Es wurden bereits zahlreiche Pelletproduktionsanlagen errichtet. Dieser Brennstoff hat einige Vorteile, vor allem die Umweltfreundlichkeit und die Bequemlichkeit der Lagerung und des Transports", betonte der Beamte.

Außerdem ist dieser Brennstoff für die Bevölkerung in Gebieten wichtig, in denen es keine Aussicht auf eine Gasversorgung oder ein Stromnetz gibt. Zum Vergleich: Eine Tonne Pellets ersetzt heute 1,6 Tonnen Kubikmeter Brennholz.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus