Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Montag, 30 Januar 2023
Minsk bedeckt -2°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
21 November 2022, 16:57

Mizkewitsch: Belarus tritt für Friedensinitiativen ein, die nachhaltige Entwicklung zum Ziel haben

MINSK, 21. November (BelTA) – Belarus tritt für alle guten Friedensinitiativen ein, die auf eine nachhaltige Entwicklung und das Wohlergehen der Menschheit abzielen, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Repräsentantenkammer der Nationalversammlung Waleri Mizkewitsch auf der Plenarsitzung der 43. interparlamentarischen ASEAN-Generalversammlung „Investitonen in Frieden, nachhaltige Entwicklung und Wiederherstellung nach COVID-19“, die vom 20. bis 25. November in Phnom Penh (Kambodscha) stattfindet.

„Wie uns die Erfahrungen aus dem Kampf gegen COVID-19 gezeigt haben, ist eine multilaterale Zusammenarbeit der einzige Weg, der uns weiterführt. Wir haben nur einen Planeten. Wir sind zwar sehr unterschiedlich, dennoch haben wir ein gemeinsames Schicksal. Niemand kann sich völlig sicher fühlen, wenn ein anderer bedroht ist. Dies gilt für Pandemien, den Klimawandel, drohende Hungersnöte, Energie- und Finanzkrisen, Konflikte und andere Probleme, mit denen die Menschheit heute konfrontiert ist“, sagte Mizkewitsch.

„Unsere Stärke liegt in der Solidarität und Partnerschaft“, sagte der stellvertretende Parlamentsvorsitzende. „Heute ist Belarus bereit, mit allen Ländern und Regionen zusammenzuarbeiten, um die dringenden Aufgaben der Menschheit zu lösen. In erster Linie geht es um die Ernährungssicherheit und die Versorgung der bedürftigsten Länder mit Nahrungsmitteln, um den Aufbau zerstörter Häuser und Wiederherstellung von Infrastruktur, um die Schaffung einer digitalen guten Nachbarschaft und sicherer digitaler Ökosysteme“, betonte er. „Wir sind offen für die Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt, Innovation, Gesundheit. Belarus setzt sich für alle guten Friedensinitiativen ein, die auf eine nachhaltige Entwicklung und das Wohlergehen der Menschheit abzielen. Unser Planet braucht Frieden, Partnerschaft und Solidarität für eine gemeinsame Zukunft. Die belarussischen Parlamentarier setzen alles daran, dies zu erreichen.“

„Während des Dialogs mit den Vertretern der parlamentarischen Delegationen der 43. ASEAN-IPA-Generalversammlung wollen wir über den Aufbau einer substanziellen bilateralen Zusammenarbeit sprechen. Ich bin zuversichtlich, dass ein weiterer Ausbau der Beziehungen zwischen Belarus und den ASEAN Mitgliedstaaten im gemeinsamen Interesse liegt. Ich bin zuversichtlich, dass die Entwicklung der Beziehungen zwischen Belarus und ASEAN positive Ergebnisse bringen wird. Ich bin mir sicher, dass die wichtigste Voraussetzung dafür der gute Wille und das wachsende gegenseitige Interesse an der Ausweitung und Vertiefung des Dialogs über die Grundsätze der Gerechtigkeit ist. Das ist es, was im Interesse unserer Länder und Völker ist“, fügte Waleri Mizkewitsch hinzu.

Die Nationalversammlung von Belarus nimmt seit 2011 regelmäßig als Beobachter an den Generalversammlungen der IPV ASEAN teil. Die diesjährige Versammlung steht unter dem Motto „Investitionen in Frieden, nachhaltige Entwicklung und Wiederaufbau nach COVID-19“.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus