Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 30 November 2022
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
05 Oktober 2022, 17:48

Mjasnikowitsch und Lawrow erörtern Zusammenarbeit der EAWU mit GUS, Asien, Afrika und Lateinamerika

MOSKAU, 5. Oktober (BelTA) – Der Vorsitzende der Eurasischen Wirtschaftskommission Michail Mjasnikowitsch und der russische Außenminister Sergej Lawrow haben sich heute in Moskau getroffen, um die Zusammenarbeit der Eurasischen Wirtschaftsunion mit den GUS-Staaten, Asien, dem Nahen Osten, Afrika und Lateinamerika zu erörtern. Darüber informiert der Pressedienst des russischen Außenministeriums.

„Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Präsidentschaft der Russischen Föderation in den Gremien der Eurasischen Wirtschaftsunion im Jahr 2023 wurden Fragen der internationalen Tätigkeit der EAWU erörtert, darunter die Interaktion mit Drittländern und internationalen Vereinigungen. Sie erörterten die Perspektiven der Zusammenarbeit der Eurasischen Wirtschaftsunion mit den Staaten der GUS, Asiens, des Nahen Ostens, Afrikas und Lateinamerikas“, so das russische Außenministerium.

Die Parteien stellten fest, dass die gemeinsame Arbeit an der Positionierung der EAWU als eines der Zentren der Großen Eurasischen Partnerschaft im Kontext der objektiven Prozesse zur Bildung einer multipolaren Weltordnung effektiv ist.

„Große Aufmerksamkeit wurde der medialen Präsentation der EAWU auf der internationalen Bühne sowie der Arbeit mit jungen Menschen gewidmet. Die beiden Seiten vereinbarten, weitere Arbeitskontakte zur Integrationsagenda zu unterhalten“, fügte das Außenministerium hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus