Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 27 Oktober 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
25 September 2020, 16:28

MTZ zeigt neueste Entwicklungen auf Agrarmesse „Belagro“

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 25. September (BelTA) – Das Minsker Traktorenwerk MTZ wird auf der internationalen Agrarmesse „Belagro“ vom 29. September bis 4. Oktober seine neuesten Entwicklungen präsentieren. Das gab der Pressedienst des Traktorenwerks der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

MTZ wird rund 15 Modelle von Traktoren demonstrieren. Es geht unter anderem um Traktoren mit einer Kapazität von 9 bis 130 PS. Das sind die letzten Entwicklungen des Betriebs.

Zum ersten Mal präsentiert das Werk das erneuerte Modell von BELARUS-82.3. „Dieser legendäre belarussische Traktor hat ein neues Design und mehr als 40 Änderungen im technischen Teil erhalten“, sagte der stellvertretende Leiter der Protokoll- und Werbeabteilung des MTZ Sergej Petuchow.

Die Teilnehmer des Forums werden die neuen Möglichkeiten des modernisierten BELARUS-1222.4 bewerten können. Es ist eine universelle Option in seiner Klasse für die Arbeit in der Landwirtschaft, im Straßenbau und auf Baustellen.

Eines der Merkmale der Ausstellung wird die Vorführung von Ausrüstung auf Breitreifen sein, die für den Einsatz bei städtischen Versorgungsbetrieben konzipiert ist.

Der leistungsstärkste Traktor in der Reihe MTZ BELARUS-4522 wird in neuem Design auf der Plattform für innovative Produkte des Industrieministeriums vorgestellt.

Während der Agrarmesse „Belagro-2020“ wird die Technik der MTZ-Holding nicht nur auf dem Gelände in der Nähe der Fußballarena, sondern auch auf dem Platz vor dem Werk präsentiert. Darüber hinaus werden nicht nur Traktoren, sondern auch Anbaugeräte, die von belarussischen Industrieunternehmen hergestellt werden, vorgeführt.

„Die Gäste der Exposition können auch das MTZ-Museum besuchen“, so Sergej Petuchow.

Die 30. Internationale Agrarmesse „Belagro“ wird vom 29. September bis 4. Oktober auf dem Territorium der Fußballarena in Minsk durchgeführt. Laut Informationen der Organisatoren werden am Forum rund 400 Unternehmen aus 15 Ländern teilnehmen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus