Projekte
Services
Staatsorgane
Donnerstag, 4 März 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
15 Januar 2021, 17:20

Neues ansässiges Unternehmen der FWZ „Witebsk“ wird spezielle hydraulische Pressen produzieren

Archivfoto
Archivfoto

WITEBSK, 15. Januar (BelTA) – Als ansässiges Unternehmen der FWZ „Witebsk“ wurde der Betrieb „Hydropress“ mit dem Projekt zur Entwicklung der Produktion der hydraulischen Pressen registriert. Das gab die Verwaltung der FWZ einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

Das Unternehmen ist in Polozk tätig und spezialisiert sich auf die Entwicklung und Produktion von speziellen hydraulischen Pressen für Unternehmen des allgemeinen Maschinenbaus, der Eisenbahn und des militärisch-industriellen Komplexes. Aufgrund der Vorzugsregelung der FWZ plant der Hersteller, den Werkzeugmaschinenpark zu aktualisieren und mit neuen Maschinen, einschließlich CNC-Maschinen, aufzufüllen, was die Möglichkeit bietet, die Herstellung neuer Arten von Produkten eigener Entwicklung für verschiedene Branchen zu meistern.

„Hydropress“ ist das zweite ansässige Unternehmen der FWZ, das 2021 registriert wurde. Es plant die Entwicklung auf dem Territorium eines der Sektoren in Polozk, der im August 2018 in die FWZ aufgenommen wurde. Insgesamt wurden in den neuen FWZ-Standorten in Polozk und Nowopolozk innerhalb von weniger als 2,5 Jahren 8 Residenten mit einem Gesamtvolumen der angemeldeten Investitionen in Projekte im Wert von über $30 Mio. angemeldet.

Insgesamt werden in der FWZ „Witebsk“ 55 Investitionsprojekte unter Teilnahme der Investoren aus 15 Ländern, darunter aus Deutschland, Tschechien, Russland, Polen, Großbritannien, den USA, Israel, Zypern und Estland umgesetzt.

Die FWZ „Witebsk“ wurde 1999 gegründet und besteht aus 16 Sektoren mit einer Gesamtfläche von fast 2,8 Tsd. ha, von denen sich sieben in Witebsk, fünf in Orscha und je ein in den Kreisen Witebsk, Polozk, Postawy und Nowopolozk befinden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus