Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 5 Oktober 2022
Minsk bedeckt +11°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
09 August 2022, 15:59

Parchomtschik: Industriebetriebe steigern Produktionswachstum und Exportvolumen

MINSK, 9. August (BelTA) – Belarussische Industriebetriebe zeigen bei Produktionsvolumen und den Exporten positive Wachstumszahlen, sagte Industrieminister Pjotr Parchomtschik heute vor Journalisten im Anschluss an die Sitzung des Ministerrates. Im Mittelpunkt der Sitzung standen Sanktionen und Wege, wie die belarussische Wirtschaft sie überwinden soll. Den Vorsitz hatte Präsident Alexander Lukaschenko inne.

„Der Präsident hat den Industrieunternehmen sehr klare Aufgaben für das Jahr 2022 gestellt. Es wurde eine Zwischenbilanz in der Industrie gezogen. Ich möchte sagen, dass es keine ernsthaften Beschwerden über die Arbeit der Industrie gab. Denn wir haben praktisch alle Ziele erfüllt, die wir uns auf der Grundlage der Ergebnisse der letzten sechs Monate gesetzt haben. Und es ist bereits klar, dass die positive Dynamik in Bezug auf das Wachstum von Produktion und Exporten seit 7 Monaten anhält. Es ist sicher, dass wir diese Zahlen auf dem Niveau der letzten neun Monaten halten werden“, sagte Pjotr Parchomtschik.

„Es gibt gewisse Schwierigkeiten, aber sie sind lösbar“, sagte der Minister. „Es ging in der Sitzung um die Importsubstitution. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit der Russischen Föderation werden derzeit 14 Investitionsprogramme geprüft, die sich zumeist auf die Industrieunternehmen beziehen. Und es ist sehr wichtig, diese Programme rechtzeitig vorzubereiten, um eine Finanzierung aus der Russischen Föderation zu erhalten. Auch hier gibt es gewisse Schwierigkeiten und Herausforderungen, weil man für einige innovative Projekte Anlagen und Geräte benötigt, die in der EU produziert werden. Es ist klar, dass wir diese Ausrüstung in nächster Zeit nicht bekommen werden. Deshalb müssen wir danach in den anderen Ländern suchen, um diesen Auftrag erfüllen können“, so der Minister.

Parchomtschik sieht dennoch eine Alternative. Er hofft darauf, dass die Volksrepublik China unsere Investitionsprojekte unterstützen wird, indem sie die erforderlichen Produktionsanlagen liefert, fügte der Minister hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus