Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 12 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
02 März 2021, 17:22

Premier fordert Maßnahmen zur Umsetzung der Richtlinien über Wohnungs- und Kommunalwirtschaft

Roman Golowtschenko
Roman Golowtschenko

MINSK, 2. März (BelTA) – Der belarussische Premier, Roman Golowtschenko, hat gefordert, Maßnahmen zur Umsetzung der Richtlinien Nr. 7 „Über die Verbesserung und Entwicklung der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft des Landes“ vom 4. März 2019 und Nr. 8 „Über vorrangige Entwicklungsrichtungen der Baubranche“ zu ergreifen. Das erklärte er in der Sitzung des Präsidiums des Ministerrats, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft sowie dem Bauwesen wird von der Führung des Landes viel Aufmerksamkeit geschenkt, weil sie für die sozioökonomische Entwicklung wichtig sind und die Einstellung der Bevölkerung, darunter gegenüber Behörden, weitgehend bestimmen. Trotz der vorhandenen separaten positiven Dynamik werden eine Reihe von Anforderungen der Richtlinien des Präsidenten sowie andere Dokumente, die zu ihrer Umsetzung beitragen, nicht in ausreichendem Maße umgesetzt. Dies gilt für die Reparatur des Wohnungsbestandes, den Austausch von Heizungsnetzen, die Organisation von Arbeiten am integrierten individuellen Wohnungsbau, den Bau von Mietwohnungen. Es gibt keine geeigneten Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz im Umgang mit festen Siedlungsabfällen und Sekundärrohstoffen. Es gibt keine Sicherheit für rechtzeitige und vollständige Abrechnungen mit den Organisationen der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft, was deren finanzielle Situation verschlechtert. Dies betrifft sowohl die Finanzierung der Arbeiten zur Verbesserung und Instandhaltung der übertragenen Objekte, als auch die Zahlung durch die Verbraucher - Bevölkerung und juristische Personen - für die erbrachten Wohnungs- und Kommunaldienstleistungen“, bemerkte Roman Golowtschenko.

Sehr besorgniserregend sind das Vorhandensein erheblicher Volumina von übernormativen unfertigen Bauten und die Reparatur des Wohnungsbestandes.

Ihm zufolge wird im Bauwesen die Situation mit der Anzahl der Verlustbetriebe und hohen Schulden gegenüber Auftragnehmern erhalten. Die Ergebnisse des letzten Jahres zeigen die mangelnde Leistung auf den ausländischen Märkten, was sich in einem Rückgang der Exporte von Waren und Dienstleistungen im Bauwesen widerspiegelt. Die Gesetzgebung, die das Zusammenwirken der am Bauprozess Beteiligten regelt, wird nur unzureichend verbessert, obwohl im letzten Jahr viel in dieser Richtung getan wurde.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus