Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Regierungen von Belarus und Russland werden ungelöste Fragen in Moskau in absehbarer Zeit besprechen

Wirtschaft 31.01.2020 | 16:50
Sergej Rumas und Michail Mischustin
Sergej Rumas und Michail Mischustin

MINSK, 31. Januar (BelTA) – Die Regierungen von Belarus und Russland werden alle ungelösten Fragen, darunter im Energiebereich, in Moskau in absehbarer Zeit besprechen. Das erklärte der belarussische Premier, Sergej Rumas, heute vor Journalisten im Anschluss an das Treffen mit dem Vorsitzenden der Regierung der Russischen Föderation, Michail Mischustin, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Wir einigten uns darauf, in naher Zukunft in Moskau ein vollwertiges Treffen der Regierungen abzuhalten, um diese Fragen zu erörtern. Wir haben unsere Minister beauftragt, dieses Treffen vorzubereiten. Und wir könnten in absehbarer Zeit mit dem Vorsitzenden der russischen Regierung zusammentreffen und alle auf der Tagesordnung stehenden Fragen mit der Russischen Föderation behandeln“, sagte Sergej Rumas.

Beim heutigen Treffen mit dem russischen Amtskollegen wurde auch eine Reihe ungelöster Fragen in den bilateralen Beziehungen beraten. „Das sind eine Reihe von Fragen, die die Einführung der Kennzeichnung durch die Russische Föderation betreffen, sowie Fragen zur Zusammenarbeit mit Russland beim Beitritt von Belarus zur WTO. Natürlich sind dies Energiefragen, die zuallererst auf der belarussischen Tagesordnung stehen“, konkretisierte der Premier.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk