Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 28 Mai 2022
Minsk +7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
11 Januar 2022, 09:30

Rekordanstieg von ansässigen Unternehmen lässt sich im „Great Stone“ 2021 feststellen

MINSK, 10. Januar (BelTA) - Im Jahr 2021wurde die Zahl der ansässigen Unternehmen im chinesisch-belarussischen Industriepark „Great Stone“ einen Rekordanstieg festgestellt, erklärte vor den Journalisten der Erste Stellvertretende Ministerpräsident Nikolaj Snopkow.

"Im Jahr 2021, obwohl es ein Jahr der Sanktionen und ein postkovides Jahr ist, hatten wir einen Rekordzuwachs an ansässigen Unternehmen: 21 Unternehmen sind im Park registriert. Heute sind es 85, davon 43 stammen aus der Volksrepublik China mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 1,2 Mrd. USD. Trotz aller Schwierigkeiten auf der Weltagenda und aggressiver Einflüsse von außen auf unser Land sehen wir, dass die Beziehungen zu China intensiv sind. Das wird auch in Zukunft der Fall sein", betonte Nikolaj Snopkow.

Er sagte, dass die Zusammenarbeit zwischen belarussischen Unternehmen und großen chinesischen Konzernen fortgesetzt wird und nannte als Beispiel MAZ-Weichai: Es werden gemeinsame Projekte für die Produktion von Automobilkomponenten und Elektronik umgesetzt. Darüber hinaus wird es die Zusammenarbeit im Bereich der Pharmazie aktiv entwickelt, insbesondere im Bereich der traditionellen chinesischen Medizin und der Herstellung eines Impfstoffs gegen COVID-19.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus