Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 12 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
03 März 2021, 14:48

Road Map für Transportpolitik in der EAWU soll in der ersten Jahreshälfte verabschiedet werden

MOSKAU, 3. März (BelTA) – Der Eurasische Zwischenstaatliche Rat wird in der ersten Jahreshälfte 2021 eine Sitzung anberaumen, um über den Fahrplan für die Transportpolitik in der Eurasischen Wirtschaftsunion bis 2023 zu beraten. Das sagte Vize-Vorsitzende des Kollegiums der Eurasischen Wirtschaftskommission Ija Malkina heute bei einem Presse-Briefing.

Die Wirtschaftskommission hat den Entwurf des Fahrplans vorbereitet. „Das Dokument sieht folgende Maßnahmen vor: Harmonisierung der Gesetzgebungen der EAWU-Staaten, Einführung elektronischer Transportdokumente, Entwicklung von Misch- und Containertransporten, integrierte Entwicklung eurasischer Transportkorridore, Transport- und Logistikzentren“, sagte Malkina. „Es ist geplant, die Kontrolle über die Bewegung von großen und schweren Fahrzeugen zu verbessern, sowie die Verfahren für den Transport von gefährlichen Gütern zu synchronisieren“.

Im Bereich des Wassertransports werde das Verfahren für die Schiffspassage auf Binnenwasserstraßen verbessert. „Im Bereich Eisenbahntransporte werden folgende Prioritäten gesetzt: Digitale Technologien, Datenübergabe bei Gütertransporten aus Drittstaaten“, sagte sie.

„Im Bereich der zivilen Luftfahrt werden die Länder weiter an der Aufhebung der Beschränkungen für den Passagier- und Frachtluftverkehr arbeiten“, informierte Ija Malkina.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus