Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 10 April 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
21 Februar 2020, 13:57

Rumas: Maschinenbau will Exporte nach Kirgistan steigern

MINSK, 21. Februar (BelTA) – Der belarussische Maschinenbau ist sehr daran interessiert, seine Kirgistan-Exporte zu erhöhen. Das sagte der belarussische Premierminister Sergej Rumas heute beim Treffen mit dem ersten stellvertretenden Ministerpräsidenten Kirgistans Kubatbek Boronov.

„Wir können unseren kirgisischen Partnern Projekte anbieten, die wir für vielversprechend halten. Es handelt sich um eine intensivere Zusammenarbeit und um Gründung neuer gemeinsamer Montagebetriebe. Außerdem wollen wir mehr Erzeugnisse des Maschinenbaus nach Kirgistan liefern. Ich gehe davon aus, dass mit der Unterzeichnung eines Abkommens zwischen der belarussischen Regierung und einer kirgisischen Bank über die Lieferung von Maschinen zu Vorzugsbedingungen zweifellos dazu beitragen wird, dass unsere Exporte steigen werden“, sagte Sergej Rumas.

Der Premierminister hält auch die Zusammenarbeit in den Bereichen Landwirtschaft, IT, Transport und Logistik für vielversprechend.

Im Gegenzug ist Belarus an der Lieferung von Waren aus Kirgisistan interessiert. „Die kirgisischen Heizkörper für belarussische MTZ-Traktoren und MAZ-Fahrzeige haben sich gut bewährt. Wir importierten traditionell viel Baumwolle, Wolle und wissen, dass auch Kirgistan diese hochwertigen Produkte liefern kann. Uns liegt viel daran, die aktuellen kleinen Importmengen langfristig zu erweitern“, sagte Rumas.

Der Premierminister versicherte, dass Belarus an einer möglichst engen Partnerschaft mit Kirgistan interessiert sei und eine systemische Stärkung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen unterstütze. „Ich glaube, dass unsere effektive bilaterale Zusammenarbeit eine gute Grundlage für eine ähnliche Zusammenarbeit innerhalb anderer Integrationsverbände, vor allem der EAWU, der GUS und der OVKS werden wird“, fügte er hinzu.

Laut Sergej Rumas biete die Mitgliedschaft von Belarus und Kirgistan in multilateralen Integrationsverbänden, insbesondere in der EAWU, zusätzliche Möglichkeiten für die Erweiterung der gegenseitigen Beziehungen und für die Intensivierung bilateraler Kontakte auf allen Ebenen.

„In den letzten Jahren hat der Handel und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Belarus und Kirgistan deutlich zugenommen. Unser Handelsumsatz ist in den letzten drei Jahren nicht unter 100 Millionen Dollar gesunken, aber das Potenzial unserer Zusammenarbeit ist sicherlich viel höher, und ich hoffe, dass Sie heute auf der Sitzung der Zwischenstaatlichen Kommission weitere Bereiche nennen, in denen Belarus und Kirgistan ihre Zusammenarbeit verstärken können. Ich bin davon überzeugt, dass diese Gespräche einen Start für neue Projekte geben werden und die belarussische Regierung sie voll und ganz unterstützen wird“, sagte Sergej Rumas.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus