Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Montag, 8 August 2022
Minsk bedeckt +15°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
07 Juni 2022, 12:12

Sajaz: Sanktionen zwingen Belarus und Russland dazu, ihre Wirtschaften zu stärken

MINSK, 07. Juni (BelTA) - Die Sanktionen zwingen Belarus und Russland dazu, ihre Wirtschaften zu stärken, sagte heute vor den Journalisten Leonid Sajaz, stellvertretender Ministerpräsident.

"Die Sanktionen der europäischen Staaten und der USA zwingen uns ernsthaft nach anderen Lösungen zu suchen, um die Wirtschaftstätigkeit unserer Unternehmen zu stärken, das Wohlergehen der Bevölkerung zu verbessern und die Gesamtstärke unserer Staaten zu erhöhen", so Leonid Sajaz.

Nach seinen Worten zeigt Belarus der Welt, dass es auch unter angespannten Bedingungen Brot und Lebensmittel produziert. "Wir wollen, dass die Menschen satt, bekleidet und beschuht wären und, dass sie in ihrem eigenen Land gebraucht werden", sagte der Vizepremier.

Leonid Sajaz sprach auch über die internationale Fachausstellung Belagro 2022. "Mehr als 35 Delegationen kamen zu der Veranstaltung, um die Errungenschaften von Belarus zu sehen und ihre Leistungen zu zeigen, sowie um eine enge Zusammenarbeit und Integration aufzubauen, um sich gegenseitig zu ergänzen und die Importe aus Europa, den Vereinigten Staaten und anderen Ländern zu ersetzen. Belarus und Russland sollten das Produkt, das nämlich die Industrie und unsere Bevölkerung brauchen, an ihren eigenen Standorten produzieren", so der stellvertretende Ministerpräsident.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus