Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 18 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
09 April 2024, 09:17

Schnittholzexporte über die Belarussische Universalwarenbörse verachtfacht

MINSK, 8. April (BelTA) - Der Export von Schnittholz über die Belarussische Universalwarenbörse (BUWB) ist in physischer Hinsicht um das Achtfache gestiegen, teilte der Pressedienst des BUWB mit.

Im Zeitraum Januar-März 2024 wurden an der BUWB 748 Tausend Kubikmeter Schnittholz im Wert von 122 Millionen Dollar verkauft. Im Vergleich zum ersten Quartal 2023 ist der Exportumsatz nach der Art um das Achtfache und nach dem Wert um das Siebenfache gestiegen. In diesem Jahr kauften Vertreter aus 15 Ländern Produkte der belarussischen Holzwirtschaft, wobei China, Aserbaidschan, Usbekistan und Russland die größten Märkte waren. Der Anteil der Börsengeschäfte am gesamten Schnittholzverkauf ins Ausland betrug 49%.

Die BUWB wurde im Jahr 2004 gegründet. Der erste Handel fand im Juni 2005 statt. Sie ist eine der größten Rohstoffbörsen in Osteuropa. Die Hauptaufgabe der Börse besteht darin, belarussische Unternehmen beim Export von Produkten zu unterstützen und ausländischen Unternehmen den Einstieg in den belarussischen Markt zu erleichtern. An der Börse werden Metalle, Holz, landwirtschaftliche Erzeugnisse, Industrie- und Konsumgüter einer breiten Palette von Nomenklaturen gehandelt.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus