Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
18 August 2022, 11:54

Sechs Millionen Tonnen Getreide sind in Belarus gedroschen

MINSK, 18. August (BelTA) - Sechs Millionen Tonnen Getreide sind in Belarus gedroschen worden, teilt das Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung mit.

"Die Ernte von Getreide und Hülsenfrüchten im Lande ist in vollem Gange: Mehr als 75 % der Fläche (ausgenommen Mais, Buchweizen und Hirse) sind bereits abgeerntet. Am schnellsten gehen die Arbeiten in der Region Brest voran, sie sind dort fast abgeschlossen. Die geringste Fläche wurde in der Region Witebsk geerntet, aber auch dort wurde der Äquator überschritten", so das Ministerium.

Das Gebiet Minsk führt die Liste mit über 1,5 Millionen Tonnen Getreide an, gefolgt vom Gebiet Brest mit über 1,3 Millionen Tonnen und dem Gebiet Grodno mit über 1,1 Millionen Tonnen. In der Region Mogiljow sind 713.400 Tonnen, in Gomel und Witebsk 658.000 Tonnen gedroschen.

Die diesjährigen Getreideerträge sind höher als die des Vorjahres zum gleichen Zeitpunkt. Daher erwarten die Landwirte zum Schluss der Erntekampagne einen höheren Ertrag an Getreide.

Mais, Buchweizen und Hirse werden später geerntet und tragen ebenfalls zur Gesamternte bei.

Das Volumen der Getreidekäufe für den nationalen Bedarf wird sich im Jahr 2022 auf 811.400 Tonnen belaufen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus