Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 29 November 2022
Minsk -1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
06 Juli 2022, 15:57

Snopkow: Im Zeitalter digitalen Handels und Online-Marketings liegen Belarus und China im Trend

MINSKER KREIS, 06. Juli (BelTA) - Im Zeitalter des digitalen Handels und des Online-Marketings liegen Belarus und China im Trend, sagte Nikolaj Snopkow, erster stellvertretender Ministerpräsident von Belarus, in einer Videoansprache während der Eröffnungszeremonie des nationalen Pavillons von Belarus auf den chinesischen Plattformen Jingdong und Douyin, die im Industriepark „Great Stone“ stattfand.

"Das Jahr 2022 ist durch ein wichtiges Datum - den 30. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Belarus und China - ausgeprägt. In der vergangenen Zeit haben sich die Beziehungen zwischen den beiden Ländern qualitativ verändert: von der Freundschaft in den 1990er Jahren zu einer modernen, vielseitigen strategischen Partnerschaft, einer Allwetterfreundschaft und einer eisernen Brüderlichkeit. Belarus war eines der ersten Länder, die die Initiative "Gürtel und Weg" unterstützt haben, und beteiligt sich nun aktiv an ihrer Umsetzung. Das ist ein starker Impuls für die Entwicklung der Zusammenarbeit mit China in den Bereichen Handel, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Technik, Kultur, Information und anderen Bereichen", sagte Nikolaj Snopkow.

Der chinesisch-belarussische Industriepark "Great Stone" ist das größte Projekt im Rahmen von „Gürtel und Weg“. "Das ist eine Perle der Seidenstraße, eine vollwertige Plattform für eine umfassende Zusammenarbeit", betonte Nikolaj Snopkow.

Nikolaj Snopkow wies darauf hin, dass Belarus und China im Zeitalter des digitalen Handels und des Online-Marketings im Trend liegen. Das kann die Eröffnung des digitalen nationalen Pavillons von Belarus im Industriepark bestätigen. "Die Umsetzung des Projekts wird es unseren chinesischen Freunden ermöglichen, mehr über unser Land zu erfahren, sich mit seinem nationalen Kolorit vertraut zu machen und belarussische Waren zu kaufen", betonte er.

Der Erste Stellvertretende Ministerpräsident wünschte dem belarussischen Pavillon eine erfolgreiche Arbeit und den chinesischen Besuchern viel Spaß bei ihren Entdeckungen.

Heute fand im Industriepark „Great Stone“ die Eröffnungszeremonie des belarussischen Pavillions auf den chinesischen Plattformen Jingdong и Douyin. Die Veranstaltung ist dem 30-jährigen Bestehen der belarussisch-chinesischen diplomatischen Beziehungen gewidmet. Die Eröffnung des Pavillions ist in der Tat ein Zeichen für den Start des belarussischen E-Handels auf dem chinesischen Markt. Neben den Handelsfunktionen dieser Plattformen können chinesische Nutzer die Sehenswürdigkeiten, Traditionen und die Kultur und Traditionen, die Naturwunder und die Geschichte von Belarus entdecken. Es ist geplant, thematische Videos zu veröffentlichen, in denen die Attraktivität des Landes für das chinesische Publikum gezeigt wird.

Diese Veranstaltung ist eine Initiative des Industrieparks „Great Stone“ zur Förderung der Handelskooperation zwischen den beiden Ländern. Das Projekt zielt darauf ab, die Wirtschaftstätigkeit zu anzukurbeln und den bilateralen Handel zu entwickeln.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus