Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 28 Mai 2022
Minsk +7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
17 Januar 2022, 17:09

Subbotin: Unsere Kinder und Enkelkinder werden mit der neuen Verfassung leben

NOWOPOLOZK, 17. Januar (BelTA) – Der Vorsitzende der Gebietsregierung Witebsk Alexander Subbotin hat heute das Ölverarbeitungsunternehmen OAO Naftan besucht und an der Diskussion über die Änderungen und Ergänzungen der Verfassung teilgenommen.

Die Aktualisierung des Grundgesetzes sei das Erfordernis der Zeit, sagte der Gebietsgouverneur. „Wenn wir zurückblicken, werden wir sehen, dass wir im alten Koordinatensystem gelebt haben. Heute haben sich viele Prozesse geändert, was zwangsläufig bedeutet, dass man den alten Weg korrigieren muss. Bei der Verabschiedung einer neuen Verfassung müssen wir bedenken, dass mit ihr unsere Kinder und Enkelkinder zu leben haben. Bei Treffen mit den Aktivisten der Unternehmen in der Region höre ich oft ähnliche Fragen, wir diskutieren sie und merken sie uns. Ich kann versichern, dass jede Stimme wichtig ist und gehört wird. Vorschläge und Anregungen der Staatsbürger werden entweder bei der Ausarbeitung der aktualisierten Verfassung berücksichtigt oder sie werden für ganz konkrete und spezifische Dokumente verwendet“, sagte Alexander Subbotin.

Die Naftan-Mitarbeiter äußerten ihre Meinungen zur Verfassungsreform. Sie möchten eine obligatorische Wahlbeteiligung als Verfassungsnorm verankern, wie es in einigen europäischen Staaten üblich ist. Darauf erwiderte Subbotin, Belarus sei ein demokratisches Land und bleibe beim Grundsatz der Freiheit der Wahl. Was die Wahlbeteiligung für Gefangene angeht, so ist in dieser Frage ein Expertenrat notwendig.

Im Verlauf des Treffens wurden aktuelle Probleme der Stadt und der Umgebung angesprochen: Etatausgaben, Brückenbau, Verbesserung der Radwege und Ausbau der Autostraßen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus