Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Mai 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
22 Mai 2020, 18:28

Trikotagewarenexporte im ersten Quartal um 8,4% gestiegen

MINSK, 22. Mai (BelTA) – Die Trikotagefabriken der belarussischen Leichtindustrie haben im ersten Quartal 2020 Waren im Wert von $36,5 Mio. exportiert (8,4% mehr als im ersten Quartal 2019). Das teilte der Leichtindustriekonzern gegenüber BelTA mit.

Die stärksten Exporteure der Trikotage-Branche sind nach Angaben des Konzern-Pressedienstes die OOO Conte Spa (plus 11%), OAO „Brestski tschulotschny kombinat“, ZAO Wesnjanka, OAO BschF, OAO Kupalinka (plus 25%), OAO 8 Marta (plus 49%), OAO Bobruisktrikotash (plus 125%), OAO Nähfirma Junona (plus 7%), OAO Moteks (plus 545%), OAO Zentr mody (plus 32%) und Romgil-Tex (plus 50%).

Die Unternehmen der Trikotage-Branche erschließen immer neue Absatzmärkte. Im ersten Quartal 2020 führten sie ihre Produkte in über 20 Länder (2019 – 18 Länder) aus. Gestiegen waren Exporte nach Russland, Deutschland, Moldau, Polen, Aserbaidschan, Litauen und Lettland. Die Exporte nach Kasachstan und Usbekistan sind um das 2,6fache und 3,2fache gestiegen, hieß es aus dem Pressedienst.

Auch bei Exporten von Bekleidungswaren haben belarussische Betriebe sehr hohe Zahlen gezeigt. So sind Ausfuhren nach Usbekistan um mehr als 9fache, die nach Kirgistan um mehr als 3fache und die nach Großbritannien um das 2,4fache gestiegen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus