Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Unternehmen aus Frankreich erwägt Möglichkeit zur Gründung des Terminals in FWZ „Grodnoinvest“

Wirtschaft 12.02.2020 | 19:45
Während des Treffens. Foto: FWZ "Grodnoinvest"
Während des Treffens. Foto: FWZ "Grodnoinvest"

MINSK, 12. Februar (BelTA) – Das Logistikunternehmen Berango aus Frankreich erwägt eine Möglichkeit zur Gründung des Terminals in der Freien Wirtschaftszone FWZ „Grodnoinvest“. Das gab die FWZ der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Ziele des Besuchs der Delegation des Unternehmens Berango waren es, das Investitionspotential der Region Grodno und der FWZ „Grodnoinvest“ zu untersuchen sowie ein Investitionsprojekt zur Schaffung eines multimodalen Logistikterminals für die Verarbeitung und Reinigung von Containern und Tanks zu erörtern.

Während des Treffens erzählte der stellvertretende Leiter der FWZ-Verwaltung, Dmitri Roshkow, über Vorteile der Umsetzung von Investitionsprojekten im Logistikbereich in der FWZ „Grodnoinvest“, präsentierte Informationen über freie Grundstücke, Steuer- und Zollpräferenzen.

Die Seiten einigten sich auf eine detaillierte Ausarbeitung der technischen Fragen des Projekts sowie auf die Organisation einer Konferenz in Grodno unter Beteiligung europäischer Logistikunternehmen.

Insgesamt arbeiten in der FWZ „Grodnoinvest“ 75 Unternehmen mit Kapital aus 41 Ländern. Potentiellen Investoren werden Grundstücke und Produktionsflächen mit Ingenieur- und Verkehrsinfrastruktur, Steuer-, Zoll- und anderen Präferenzen angeboten, die die Projektkosten deutlich senken und die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte verbessern lassen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk